FAQ

  1. Wofür steht Labdoo.org?
  2. Linkliste zu Unterlagen, Grafiken, Logos und Videos zum Labdoo-Projekt
  3. Wie installiert man Labdoo-Laptops?
  4. Welche IT-Sachspenden braucht Labdoo.org? Kann man auch mit einer Geldspende helfen?
  5. Wenn ich IT spenden möchte, was kann ich tun?
  6. Wie kann ich sicher sein, dass meine Daten sicher gelöscht werden?
  7. Ist wegen Windows-Firmen- / Konzernlizenzen keine IT-Spende möglich? Doch!
  8. Wie refinanziert sich das Hilfsprojekt Labdoo.org?
  9. Wenn ich mithelfen möchte – wie kann ich mich einbringen?
  10. Werden Spendenbescheinigungen oder andere Nachweise ausgestellt? Was ist bei einer Spende steuerlich zu berücksichtigen?
  11. Sind Labdoo-Projekte nur im Ausland?
  12. Was passiert mit defekten Laptops in den Projekten? Wie stellt Labdoo.org die Entsorgung sicher?
  13. Was kann ich tun, wenn ich ein Hilfsprojekt kenne, das auch Laptops benötigt?
  14. Welche Vorschriften sind beim Transport im Flugzeug (IATA), dem Zoll und der Einfuhr der Laptopspenden zu beachten?
  15. Gibt es auch Lösungen für Home Schooling und Integration?
  16. Warum verwendet Labdoo Linux?
  17. Labdoo in den sozialen Medien
  18. Newsletter
  19. Glossar

1. Wofür steht Labdoo.org?

Das Hilfsprojekt Labdoo.org ist eine weltweit tätige NGO und private Initiative von ehrenamtlichen Helfern. Das Hilfsprojekt Labdoo.org sammelt ungenutzte, ausgemusterte Laptops, Tablets oder eBook Reader für Schulen und Projekte im In-und Ausland.Labdoo.org möchte mit den gespendeten Geräten weltweit die „digitale Kluft“ auf ökologisch verantwortungsvolle Weise verringern und den Kindern Zugang zu IT und Bildung ermöglichen. Damit werden auf Antrag kostenlos Schulen sowie Kinder- und Jugendprojekte (“Edoovillages”) in aller Welt unterstützt. In Deutschland hilft dabei der gemeinnützige Förderverein Labdoo.org e.V.

2. Linkliste zu Unterlagen, Grafiken, Logos und Tutorials zum Labdoo-Projekt

Unsere Unterlagen sind mit Hinweis auf Labdoo.org frei nutzbar (“copy-left”, CC-BY-SA 3.0). Sie dürfen gerne genutzt oder an Dritte weitergegeben werden. Bei Fragen, Hinweisen oder nicht funktionierenden Links nutzen Sie bitte unser Kontaktformular, danke. Viele Unterlagen gibt es online (wenn etwas fehlt, meldet euch gerne)

3. Wie installiert man Labdoo-Laptops?

Labdoo.org empfiehlt die Installation schlüsselfertiger “Images for Cloning” auf Basis von Ubuntu (Linux). Diese können von unserem FTP-Server heruntergeladen und mit dem kostenlosen Tool Labtix installiert werden. Darüber hinaus beinhalten unsere Images umfangreiche, kindgerechte Lern-, Office-Software und Lerninhalte, Offline-wikis, barrierefreie Zugänge u.v.a. mehr. Um den Kindern einen optimal ausgestatteten Laptop zur Verfügung zu stellen gibt es verschiedene Möglichkeiten:

4. Welche IT-Sachspenden braucht Labdoo.org?

Laptops, Tablets, eBook Reader

  • Gut 10 Jahre alte Laptops mit 64 Bit-CPUs (keine 32 Bit-CPUs mehr)
    • min. Dual Core / Core 2 CPU oder schneller (i3, i5, i7 o.ä.)
    • mit Windows 7, 8 oder 10. Laptops mit Windows XP passen nicht mehr. Laptops mit Vista können noch passen, deren Einsatzmöglichkeit sollte aber abgeklärt werden.
    • Netbooks passen selten für Labdoo, oft ist die Monitorauflösung oder die Rechenleistung zu gering. Nur ab Auflösung 1.024 x 768 oder höher.
  • Apple Laptops: nur mit Intel-CPU (erkennt man an der eingebauten WebCam), komplett mit Ladegerät, gutem Akku und ohne Defekte.
  • Microsoft Surface: mit Windows 10 ab 64 GB und größer, keine Modelle mit Windows RT.
  • eBook Reader (jedes Fabrikat),
  • Tablet-PCs (jedes Fabrikat),
    • ab Android 5.0 oder höher,
    • iPads ab iOS 8.0 oder höher.

RAM (Speicher), Festplatten, Zubehör

  • nur für Laptops: DDR2 (2 GB), DDR3 oder DDR4,
  • nur 2,5″ SATA-Festplatten für Laptops ab 120 GB und größer,
  • Laptoptaschen, Ladegeräte,
  • kompakte USB-Scanner,
  • LED-Beamer,
  • Braille-Lesegeräte für Computer für blinde Anwender.

Wer Bedenken hat und seine Festplatte ausbauen möchte oder wenn diese defekt ist, sollte unbedingt die Kleinteile (Halterung, Abdeckung und Schrauben) für die Festplatte dazulegen. Sonst können unsere Helfer keine Ersatzplatte montieren.

Es gibt aber auch sichere Wege, die Daten der Festplatte zu löschen (Labdoo.org schreibt mehrfach mit Zufallszahlen über die Platte).

Alles, was eine CPU hat wird mit einer Labdoo-ID registriert (“taggen”). Kleinteile dagegen nicht, dafür wäre der Aufwand groß. Daher können wir nur für Laptops u.a. eine Rückmeldung geben, wohin diese gegeben werden.

Was Labdoo nicht annimmt:

  • Labdoo nimmt keine PC- / Desktop-Spenden an,
  • kein PC-Zubehör, keine PC-Festplatte, keine Monitore, keine Drucker,
  • Laptops: keine Single Core-Laptops, meist älter als 10 Jahre, z.B. Pentium 4, Pentium M, Celeron M u.a.,
  • keine IDE-Festplatten mehr, keine SATA-Festplatten < 120 GB Kapazität,
  • keine Funk-Mäuse oder Funk-Tastaturen, wegen der damit verbundenen Folgekosten für Ersatzbatterien,
  • keine Handys.

5. Wenn ich IT spenden möchte, was kann ich tun?

Setzt euch mit Labdoo in Verbindung, indem ihr z.B. unser Kontaktformular ausfüllt (wenn möglich, teilt uns dabei auch Details wie Alter oder Modellbezeichnung mit). Oder wendet euch an eine Annahmestelle (Hub) in eurer Nähe.

Weitere Infos findet ihr in unserem Wiki für IT-Spender.

6. Wie kann ich sicher sein, dass meine Daten sicher gelöscht werden?

Spender können die Daten ihres Laptops vor der Spende gerne selber löschen. Wer dies nicht möchte oder nicht weiß wie, kann aber sicher sein, dass Labdoo.org seine Daten sicher löscht. Labdoo.org überschreibt mit dem eigenen Tool Labtix die Festplatte mehrfach mit Zufallszahlen, ein anerkanntes und auch vom BSI – Bundesamt für Sicherheits- und Informationstechnik Bonn empfohlenes Verfahren. Alternativ gibt es freie Löschtools wie DBAN.

Firmen, die einen Entsorgungsnachweis und eine Compliance-konforme und zertifizierte Datenlöschung benötigen, empfehlen wir die Leistungen unserer Compliance-zertifizierten Partner AfB Arbeit für Menschen mit Behinderung gGmbH oder bb-net media GmbH. Firmenspenden bearbeiten beide Partner in einem sicheren und zertifizierten Prozess (gesicherte Abholung, dokumentierter Abhol-/Lösch-/Prozeßkette usw.). Kundern erhalten entsprechende Nachweise / Zertifikate. Für den Aufwand darf der Partner einen kleinen Teil der IT-Spenden veräußern. Labdoo erhält dann weniger Geräte. Oder die Firma trägt die Löschkosten und Labdoo erhält alle Geräte.

In den Filialen der AfB gGmbH können auch Privatleute Laptopspenden zur Weiterleitung an Labdoo abgeben. Bitte hierzu das AfB-Spendenformular ausfüllen und mitbringen.

7. Ist wegen Windows-Firmen- / Konzernlizenzen keine IT-Spende möglich? Doch!

Viele Unternehmen würden gerne ihre IT sinnvoll spenden, sehen aber wegen Konzern-Lizenzverträgen mit Microsoft hierzu keine Möglichkeit. Oft sind nämlich die Lizenzen des Windows-Betriebssystem an ein Lizenzmodell gebunden, das nur den Einsatz im jeweiligen Unternehmen bzw. Konzern erlaubt. Mit Abgabe der IT an Dritte erlischt diese Lizenz. Dies spielt aber im Hilfsprojekt Labdoo.org keine Rolle, da wir das lizenzfreie Linux (Ubuntu) einsetzen.

Daher können Unternehmen auch dann ihre IT an Labdoo.org abgeben, wenn die Windows-Lizenz mit der Weitergabe erlischt – wir brauchen diese Lizenz nämlich nicht 🙂

Außerdem wird umfangreiche, lizenzfreie Lernsoftware für Kinder aufgespielt. Wo sonst oft nur Office-Programme und Browser zur Verfügung stehen kommen bei Labdoo.org kindgerechte Lernprogramme und Lerninhalte von der Vorschule bis zur Oberstufe zum Einsatz, sowie Programme für einen barrierefreien Zugang für Blinde, Sehbehinderte und Hörgeschädigte.

8. Wie refinanziert sich das Hilfsprojekt Labdoo.org?

Es ist unser Ziel möglichst mit “fast null” Budget zu helfen. Da dies nicht immer möglich ist, gibt es unseren gemeinnützigen Förderverein Labdoo.org e.V., der sich über eure Geldspende zur Deckung von z.B. Ersatzteilkosten, Werkzeuge, Logistik u.a. freut.

Geldspenden sind für unser Projekt wichtig, stehen aber nicht im Vordergrund. Ehrenamtliche Helfer sparen Ressourcen, wo es geht. So werden z.B. irreparable Laptops vor der Entsorgung ausgeschlachtet und deren Ersatzteile wiederverwendet. Erst wenn wirklich etwas fehlt, wird es bestellt. Partner liefern uns Ersatzteile zu günstigen Einkaufskonditionen oder spenden sie sogar.

Die gespendeten Laptops werden wiederum kostenlos an Schulen, Heime und andere Hilfsorganisationen abgegeben. Wenn uns Empfängern helfen möchte, können dies natürlich gerne tun.

Flugpaten nehmen die IT-Spenden auf Reisen mit, Transporthelfer als Beipack bei Lieferungen. Fachleute helfen uns mit Werbematerial, Firmen nehmen uns als Unteraussteller auf Messen mit usw.

Wir sind ganz überwältigt von eurer tollen Unterstützung, ohne die viele unserer Projekte gar nicht zu möglich wären. Vielen Dank dafür.

Unsere gesamten Geschäftsberichte mit Mittelherkunft und Mittelverwendung, Jahresberichte, Spenderliste usw. findet ihr übrigens online.

9. Wenn ich mithelfen möchte – wie kann ich mich einbringen?

Jeder kann sich in der Form einbringen, die seinem Wissen, Neigung und Möglichkeiten entspricht:

  • Laptopspenden sammeln helfen,
  • Labdoo bekannt machen,
  • als technischer Helfer gespendete Laptops mit vorbereiteten Images clonen,
  • bei der Lagerung oder Transport von IT-Spenden helfen,
  • als Flugpate oder Transportpate IT-Spenden mitnehmen,
  • als regionales Labdoo Hub oder Annahmestelle für IT-Spenden dabei sein,
  • Wiki-Artikel, Präsentationen schreiben oder übersetzen,
  • unser Erklärvideo (1 Min.) in einer neuer Sprache einsprechen.
  • oder was ist deine Idee…?

10. Werden Spendenbescheinigungen oder andere Nachweise ausgestellt? Was ist bei einer Spende steuerlich zu berücksichtigen?

Unser gemeinnützige Förderverein Labdoo.org e.V. stellt Zuwendungsbescheide für Sach- bzw. Geldspenden aus.

Geldspenden:
Bei höheren Spenden über 300 € (neuer Grenzwert seit 2021) erstellen wir gerne eine Spendenquittung. Bei Beträgen darunter reicht der Kontoauszug. Nur sollte in der Überweisung “Spende” sowie Name und Adresse des Spenders stehen.

IT-Sachspenden:
Der Wertansatz für eine IT-Sachspende für die Spendenquittung orientiert sich an Broker- / Großhandelspreisen, nicht an Onlinemarktplätzen.

Steuern – gilt nur für Unternehmen in Deutschland und nicht für Privatpersonen (für Details wenden Sie sich bitte an Ihren Steuerberater):

Gemäß §6 Abs. 1 Nr. 4 EStG kann in Deutschland ein Wirtschaftsgut entnommen werden und der Restwert (Buchwert) als Spende steuerlich geltend gemacht werden, wenn es unmittelbar danach einer gemeinnützigen Einrichtung gespendet wird. Eine Sachspenden-Entnahme bei einem umsatzsteuerpflichtigen Unternehmen führt zu einem steuerpflichtigen Umsatz , vorausgesetzt es wurde dafür bei der Anschaffung die Vorsteuer – voll oder teilweise – geltend gemacht. Die Umsatzsteuer berechnet sich nach dem Einkaufspreis, nicht nach dem Buchwert (aktueller Restwert). Die Umsatzsteuer wird in der Einnahmen-Überschuss-Rechnung als Gewinn angesetzt. Sie wird aber auch Spenden erhöhend berücksichtigt, d.h. die Spendenbescheinigung fällt entsprechend höher aus. Die Sachspende ist bei Vorlage der Spendenbescheinigung im Rahmen der Höchstbeträge bei der Einkommenssteuer und der Gewerbesteuer abziehbar. Alternativ können Sie abgeschriebene Gegenstände ohne Spendenquittung verschenken. Deutschland ist übrigens das einzige Land, dass Sachspenden steuerlich so schlecht behandelt (ausgenommen ist per “Brot-Erlass” Spenden von Brot). Hoffen wir mal, dass sich auf Sicht etwas daran ändert. Es würde uns freuen, wenn Unternehmen Labdoo.org bei IT-Sachspenden berücksichtigen – trotz, oder gerade wegen der o.a. beschriebenen Steuersituation.

Verwendungsnachweis / Verzicht auf Gewährleistung
Der Labdoo.org e.V. stellt Unternehmen ein rechtsverbindliches Schreiben aus, in dem die Sachspende bestätigt wird. Gleichzeitig erklären wir darin den Verzicht auf jegliche Gewährleistung. Dies kann für Unternehmen wichtig sein, um keine Rückstellung bilden zu müssen. Zusätzlich kann über unsere Homepage der Verbleib aller gespendeten Laptops verfolgt und tagesaktuell in Excel exportiert werden.

11. Sind Labdoo-Projekte nur im Ausland?

Zugegeben – die meisten unserer Projekte liegen im Ausland, aber Labdoo unterstützt auch viele Projekte in Deutschland. Der Schwerpunkt liegt dabei auf IT-Spenden für Home Schooling und Integration.

12. Was passiert mit defekten Laptops in den Projekten? Wie stellt Labdoo.org die Entsorgung sicher?

Wenn ein Laptop defekt ist und nicht vor Ort repariert werden kann, meldet sich das Projekt bei Labdoo und beantragt ein kostenloses Austausch-Gerät. Ein Flugpate bringt dann auf dem Hinweg das neue Gerät hin und nimmt auf dem Rückweg das defekte Gerät zurück. Scheitert hier ein Reparaturversuch oder ist eine Reparatur unwirtschaftlich, wird es zu einem zertifizierten Entsorger gebracht. Labdoo.org liegt viel daran, die Umweltbelastung so gering wie möglich und die Rohstoffe im Kreislauf zu halten.

13. Was kann ich tun, wenn ich ein Hilfsprojekt kenne, das auch Laptops benötigt?

Labdoo.org stellt auf Antrag kostenlose Lern-Laptops für Kinder und Jugendliche, Schulen und Bildungsprojekte weltweit bereit. Ein Antrag kann schnell und mit wenig Aufwand eingereicht werden. Für eine Annahme müssen aber Voraussetzungen erfüllt sein. Ausländische Projekte müssen z.B. ein staatliches Schul-/NGO-Zertifikat oder Flugpaten in Länder mit Labdoo-Hubs nachweisen. Mehr dazu hier…

14. Welche Vorschriften sind beim Transport im Flugzeug (IATA), dem Zoll und der Einfuhr der Laptopspenden zu beachten?

Laut Fluggast-Information des IATA, dem internationalen Verband der Fluggesellschaften, können Flugpaten Laptops mit einer Batterieleistung bis 100 Wh problemlos transportieren. Dies trifft auf so gut wie alle Laptops zu.

Ein bis zwei Laptops pro Flugpate gehen i.d.R. problemlos als privaten Nutzung durch. Bei größeren Lieferungen empfehlen wir zur Vorlage beim Zoll vom Empfänger ein Schreiben aufsetzen zu lassen, dass es ich um eine kostenlose IT-Spende handelt und ggf. von weiteren offiziellen Stellen (z.B. Ministerien, Bürgermeister, Kirche o.a.) unterschreiben und stempeln zu lassen. Textvorschläge können hier heruntergeladen werden:

[Dowload Musterbrief .odt, LibreOffice / Open Office]
[Dowload Musterbrief .docx, Word Format]

Flugpaten aus Deutschland können ein Bestätigungsschreiben in Englisch, Französisch oder Spanisch ausdrucken und mitnehmen.

Weitere Informationen für Flug- oder Transportpaten hier. Labdoo.org rät aber von größeren Lieferungen per Luft- oder Seefracht ab. Das Verlustrisiko ist höher und leider fordern Zoll- / Hafenbeamte in einigen Ländern immer noch hohe sogenannte “Gebühren”.

15. Gibt es auch Lösungen für Home Schooling oder Integration?

Speziell für die Anforderungen für Home Schooling oder Integration gibt es eine fertige Lösung. Neben über 300 Lern- und Office-Programmen sind dabei Kommunikationstools wie Skype, Zoom, Jitsi, MS-Teams u.a. vorinstalliert.

16. Warum verwendet Labdoo Linux?

Das hat viele Gründe. Labdoo bekommt gerade deshalb Laptops gespendet, weil diese unter aktuellen Windows-Betriebssystemen nicht mehr oder nicht schnell genug laufen. Unter Linux laufen diese Laptops aber wieder sehr schnell und können noch jahrelang genutzt werden.

Dann sind Windows-Lizenzen oft an eine bestimmte Firma gebunden und mit der IT-Spende verliert diese Lizenz ihre Gültigkeit. Oder es sind veraltete Betriebssysteme installiert, die nicht auf aktuelle Versionen upgedatet werden können. All dies spielt unter Linux (Ubuntu) keine Rolle. Damit sind die Rechner immer aktuell gepatcht, mit einem modernen 64 Bit-Betriebssystem ausgestattet.

Dann stehen unter Linux mehr als 80.000 kostenlose Apps (Software) zur Verfügung. Hieraus hat Labdoo mehr als 300 frei verfügbare Office-, Lern-, Home Schooling-Programme ausgewählt und vorinstalliert. Unter anderen Betriebssystemen wäre dies so nicht möglich, weil diese Vielfalt nicht bzw. schon gar nicht kostenlos verfügbar wäre. Alle von Labdoo eingesetzten Programme dürfen frei verwendet und weitergegeben werden, ohne illegale Raubkopien und ohne ein Copyright zu verletzen.

Linux ist sehr sicher. In den Ländern, in denen die meisten Labdoo-Laptops eingesetzt werden, sind Viren ein großes Problem. Unter Linux gibt es nur wenige Viren und Linux ist von seiner Architektur von Haus “gehärtet” gegenüber Viren-Angriffen.

Ältere Betriebssysteme wie Windows XP, 7 oder Vista werden nicht mehr von Microsoft gewartet. Sie sind abgekündigt. Ein Benutzer erhält also keine Patches oder Updates mehr, was zu großen Sicherheitslücken führt. Linux ist aktuell und sicher.

Im Detail gibt es noch viele weitere Vorteile, wie z.B. ein ausgefeiltes Benutzer- und Rechte-Konzept, niedrige Anforderungen an die Hardware, Umschalten der Systemsprache für Anwender zur Laufwerk u.v.a. mehr.

17. Labdoo-Gruppen in den sozialen Medien

Homepage https://www.labdoo.org

18. Newsletter

Labdoo.org veröffentlicht einen Newsletter. Hier geht es zur Anmeldung.

19. Glossar

Bei Labdoo verwenden wir manchmal spezielle (Kunst)worte. Wann immer möglich, findet ihr in den deutschen Seiten aber die umgangssprachlichen Begriffe:

Bridging the Gap / Digital gap / digitaler Graben – Labdoo hat das Ziel den “digitalen Graben” zu überbrücken und Bildung für Kinder und Zugang zu IT weltweit zu ermöglichen.

Dootronic (IT-Spende) – Laptop, Tablet o.a. als IT-Spende

Dootrip (Flugpatenschaft) – CO2 neutrale Mitnahme von IT-Spenden zu den Zielorten durch Flugpaten oder Transportpaten

Edoovillage (Projekt, Schule) – Schule, Projekt

Labdoo Tracking – Das Portal von Labdoo bietet jedem Spender die Möglichkeit, den Weg seiner IT-Spende in unserem Portal zu verfolgen.

Alle genannten Marken, Markennamen und Warenzeichen bzw. Logos, sind Eigentum der jeweiligen Inhaber.