Mali, Fangasso: Ecole Fondamentale Kecouta Diallo de Fangasso

 
 
 
 
 
 

Data

Mali, Fangasso: Ecole Fondamentale Kecouta Diallo de Fangasso

Coordinating hub(s): 

Location

Ecole Fondamentale Kecouta Diallo de Fangasso
Cercle de Tominan
Fangasso , SG
Mali
13° 31' 39.324" N, 4° 26' 59.28" W
Segou ML
Project title: 
Ecole Fondamentale Kecouta Diallo de Fangasso
Number of teachers: 
12
Number of students: 
1 200
On-site point of contact: 

Bakary Coulibaly (Organisator) und Dofni Robert Dembele (Schuldirektor)

Project description: 

Seit 2013 ist der Verein africa-co-operation e.V. tätig in Fangasso, einem kleinen Ort in Mali ca. 500 km nördlich von Bamako.
a) Kurzbeschreibung des Projektes: Dieses Projekt ist eine Kooperation der deutschen Wirtschaft (W. Neudorff GmbH KG) mit einer NGO (africa-co-operation e. V.) und der ländlichen Bevölkerung in einem Entwicklungsland in Afrika, Mali.
Mali ist mit einer Fläche von 1.241.000 km² das größte Binnenland der westafrikanischen Sahelzone und eines der wirtschaftlich ärmsten Länder der Welt. Es fehlt an Wasser, Bildung, medizinischer Versorgung und Lebensmitteln. Von den ca. 16 Millionen Einwohnern sind nur 7% der Bevölkerung an die Stromversorgung angeschlossen, in ländlichen Gebieten sogar nur 1%. In 9.000 von 12.000 Dörfern brennt kaum eine elektrische Lampe. Lesen, lernen oder arbeiten am Abend ist unmöglich. Über 50%der Bevölkerung sind Analphabeten. Die Menschen haben außerhalb des Bildungswesens keine Chance ihre Fähigkeiten zu entwickeln und diese gewinnbringend in die Gestaltung der Gesellschaft, in der sie leben, einzubringen. Eine positive Entwicklung ist so nicht möglich und eine dauerhafte Abhängigkeit von Hilfslieferungen ist vorprogrammiert.
In Mali sind weiterführende Schulen (ab der 6. Klasse) und Gymnasien nur in großen Dörfern und Städten anzutreffen. Daher haben viele Schüler einen weiten Schulweg. Da es keine bezahlbaren Beförderungsmöglichkeiten gibt, müssen die Schüler in dem Ort der Schule unterkommen. Bezahlbare Unterkünfte sind meist nicht zu finden, und so kommen viele Schüler bei Gasteltern unter, die diese Gäste mitversorgen müssen. Zahlreiche Schüler/innen können diese Bildungsstätten nicht besuchen und ihre Schulausbildung nicht weiterführen.
Fangasso hat eine weiterführende Schule (Ecole Fondamentale Kecouta Diallo de Fangasso) und dort sind alle Schüler, die aus den umgebenden Dörfern kommen, mit dem Problem der Unterkunft konfrontiert. Dieses Problem schlägt sich vor allen Dingen in einer schlechten Ernährung nieder. Die Gastfamilie, in denen die Schüler von Außerhalb unterkommen, haben selbst finanzielle Probleme und/oder leben unter schwierigen Lebensbedingungen, die sie versuchen mit der Mieteinnahme (Geld und Lebensmitteln) zu lindern. Daher leiden zahlreiche Schüler/innen während des Schuljahres an Unterernährung und Hunger, was zu einem verfrühten Schulabbruch führt.
Deshalb wurde jetzt eine Kantine, zusätzlich zu dem bereits 2013 angelegten Schulgarten, gebaut um dieses Problem zu lindern. Damit soll den Schülern geholfen werden sich auf ihre Ausbildung zu konzentrieren, was zu besseren Noten und weniger Schulabbrüchen führen soll. Jedoch kann nur erfolgreich gelernt werden, wenn entsprechende Bücher vorhanden sind und diese auch bei Dämmerung gelesen werden können. Daher soll jetzt eine Schulbibliothek aufgebaut werden, in der die Schüler Bücher zu lesen ausleihen können. Damit auch bei Dunkelheit gelesen werden kann, soll auf der Bibliothek eine 500 wP Photovoltaikanlage installiert werden. 500 Schul- und Sachbücher, sowie Romane wurden bereits in Frankreich gesammelt und nach Fangasso transportiert. Weitere afrikanische und landestypische Literatur sollen in Bamako zugekauft werden. Zudem sollen auch 6 Laptops angeschafft werden um den Schülern frühzeitig mit der Informationstechnologie vertraut zu machen. Hier soll in erster Linie der Umgang mit Word, Excel und Grafikprogrammen erlernt werden. Auch die Ausleihe der Schulbibliothek soll über die automatische Erfassung durchgeführt werden.
b) Entwicklungspolitische Zielsetzung des Projektes
Das Hauptziel ist die Sicherung eines erfolgreichen Schulabschlusses durch Lern- und Lesemöglichkeit, denn dies ist bisher nicht gegeben. Eine Bibliothek mit Beleuchtung ist ein Anziehungspunkt für Kinder und Jugendliche und kann so das erlernen von Lesen, Schreiben und Rechnen verbessern. So werden die Kinder besser auf ihre späteren Arbeitsmöglichkeiten vorbereitet. Auch sollen mittelfristig die Laptops mittelfrist an das Internet angeschlossen werden um sich mit anderen Schulen auszutauschen.
Kommunikation mit anderen Schulen
• Bessere Bildungschancen für mittellose Menschen
• Weniger Schulabbrüche durch bessere Bildung
• Aufwertung ländlicher Strukturen
Bildung ist der Grundstein zur positiven Entwicklung und um in einem Land wie Mali zu investieren braucht es gut ausgebildete Menschen.
Kosten: Nach Kostenvoranschlag sind für dieses Projekt folgende Mittel notwendig:
1. Restaurierung des ältesten Gebäudes der Schule: 3.935 €
2. Solaranlage 500 Wp 2.994 €
Gesamtkosten 6.929 €
Die Restaurierung des Gebäudes wird im April abgeschlossen sein. Im Januar 2018 folgt die Photovoltaikanlage. Somit wären die Laptops zu diesem Zeitpunkt sehr interessant.
www.africa-co-operation.de
www.xact-live.de
www.youtube.com/watch?v=P4WH976R4sQ

Status: 
Open
Semaphore: 
Green: the rest of the dootronics can be sent
Number of dootronics needed: 
6
Local language(s): 
French
Socket voltage: 
220-240 Volts
Socket type: 
A
B
Internet connection type: 
None
Date it was created: 20/03/17/
Date it was last updated: 24/03/17

Dootronics

[Click here for help about dootronics]

There are no results to show


Dootrips

[Click here for help about dootrips]

Dootrip #OriginDestinationStatusCapacityDootronics assigned

Story

  • To learn more about how to write a Labdoo story, go to this page.

Metrics

[Click here to learn more about visualizing metrics]

Dootronics Dashboard Using Google Visualization API

GICs (Global Inventory Checks)

[Click here for help about GICs]

No dootronics currently deployed in this project.