Warum Linux? Und was ist mit Windows?

×

Statusmeldung

If you have any questions about this page or if you find any errors, please write a message to the support wall and a Labdoo volunteer will help resolve it. Thank you for helping to improve our wiki pages.

Educational Tux

Wenn ihr einen oder mehrere Labdoo-Rechner erhaltet, installiert nicht Windows®, sondern bleibt bei dem installierten Betriebssystem (OS) Linux. Dafür gibt es viele gute Gründe:

  • Linux ist 50-100% schneller als Windows. Aktuelle Windows würden den Rechner sehr langsam machen oder nicht mehr darauf laufen.
  • Viele Windows® Versionen wie XP, Vista oder Windows 7 sind bereits oder werden bald abgekündigt. Sie werden durch Microsoft nicht mehr aktualisiert / gewartet. Linux dagegen ist auf dem neuesten Stand, gepatched, sicher und LTS (Long Term Supported).
  • Aus mehr als 80.000 kostenlosen Apps hat Labdoo 300 Lernprogrammen ausgewählt, darunter bekannte Programme wie Firefox, Skype (nur 64 Bit)), VLC, Virenscanner. Oder die kostenlose LibreOffice Suite, vergleichbar mit MS-Office.
  • Labdoo installiert auf deinen Rechner mehr als 1.000.000 eBooks, Videotutorials und Wiki-Seiten in euren lokalen Sprachen – eine riesige Bibliothek. In Papierform wäre das etwa ein Überseecontainer!
  • Linux ist durch Viren kaum angreifbar, daher hat man nie wieder ein Virusproblem.
  • Labdoo installiert auf jedem Rechner mehr als 1.000.000 eBooks, Videotutorials und Wiki-Seiten in lokalen Sprachen – eine riesige Bibliothek.
  • Mehrere Sprachen sind parallel zu benutzen und umschaltbar, auch regionale Sprachen werden unterstützt.
  • Labdoo hilft dir mit einem Global Support Programm (LGS), aber nur auf und für Original Labdoo Rechner. Labdoo Videotutorials auf befinden sich auf jedem Desktop in dem Ordner „videos“. Manuals findet ihr im Ordner /home/labdoo/Public/how-to-start.
  • Ausgereiftes User- und Rechte-Konzept für Lehrer (labdoo), Schüler (student) und Gast (guest).
  • Wenn Windows unbedingt sein muss nutzt die vor-installierten Tools Wine und Virtualbox (s.u.) Dann könnt ihr beides auf einem Rechner haben - Linux und Windows.
  • ...und das Beste - das Look & Feel ist wie gewohnt:

Die meisten dieser. Möglichkeiten bietet Windows® nicht oder nur kostenpflichtig zu hohen Lizenzkosten an.

Windows unter Linux einsetzen

Wenn parallel Windows-Programme eingesetzt werden sollen, gibt es auf Labdoo-Rechnern zwei bereits vorinstallierte Möglichkeiten:


Wine ist ein freies Kompatibilitätstool, das es ermöglicht, Windows-Anwendungen (.exe) unter Linux ablaufen zu lassen. Mit Wine ist es möglich, viele Programme, die für die Microsoft-Windows-Betriebssysteme entwickelt wurden, auch unter Linux auszuführen. Wine kann ohne Windows-Betriebssystem verwendet werden. Die erforderlichen Lizenzen für die Programme sollten aber beim Anwender vorliegen. Mehr auf https://www.winehq.org/, https://wiki.ubuntuusers.de/Wine/ und https://de.wikipedia.org/wiki/Wine.
Virtualbox ist ein kostenloses, bereits installiertes Tool von Oracle , um ein Gast-Betriebssysteme in einem laufenden Linux-System (Host) zu installieren. Windows läuft dann als Gast-Betriebssysteme in einem Fenster unter Linux. Es funktioniert aber auch mit vielen Gast-Betriebssystemen https://www.virtualbox.org/wiki/Guest_OSes.
Natürlich sind gültige Lizenzen für die Gast-Betriebssysteme nötig (gekaufter Lizenzkey)!
Mehr auf https://www.virtualbox.org/, https://wiki.ubuntuusers.de/VirtualBox/ und https://de.wikipedia.org/wiki/VirtualBox oder https://wiki.ubuntuusers.de/VirtualBox/. Min. 2 GB RAM und ein Dual Core-Prozessor sind sinnvoll.

Windows® ist ein eingetragenes Markenzeichen der Microsoft Corporation in den Vereinigten Staaten von Amerika und/oder anderen Ländern.
VirtualBox® ist ein eingetragenes Markenzeichen der Oracle Corporation in den Vereinigten Staaten von Amerika und/oder anderen Ländern.


Continue reading to the next page:
Tastaturaufkleber, Abkürzungen


Go back to read the previous page:
Video-Tutorials