Knoppix Adriane USB-Stick erstellen

×

Statusmeldung

If you have any questions about this page or if you find any errors, please write a message to the support wall and a Labdoo volunteer will help resolve it. Thank you for helping to improve our wiki pages.

Es gibt mehrere Wege einen USB-Stick mit Knoppix Adriane mit Software und Lerninhalte für blinde Anwender zu bekommen:

  1. ihr könnt fertige USB-Sticks bei Labdoo zu Selbstkosten abrufen. Schickt dazu eine Mail an Labdoo-DACH@Labdoo.org mit eurer Versandanschrift und der benötigten Stückzahl. Wir teilen euch dann die Kosten dafür mit und versenden nach Zahlungseingang die USB-Sticks.
  2. Oder ihr erstellt euch selber USB-Sticks (aber nur für erfahrene Anwender empfohlen!. Allerdings reicht es nicht aus, den Inhalt eines USB-Sticks über einen Dateiexplorer zu kopieren. Dabei werden z.B. bestimmte Boot-Informationen (MBR) nicht kopiert und man kann den USB-Stick nicht zum Booten verwenden. Labdoo empfiehlt 16 GB USB 2.0-Sticks mit Knoppix Adriane, lokalem Wikipedia for Schools und ca. 6 GB frei für Anwenderdaten.
  • per Kopie von einem USB-Stick zum anderen per Linux und dd-Befehl (Details s.u.) oder
  • per vorbereitetem Image und dd-Befehl.
  • Kopie von einem vorhandenen USB-Sticks erstellen (nur für erfahrene Anwender)
  • Ihr habt bereits einen USB-Stick Knoppix Adriane von Labdoo? Dann beschafft euch weitere USB-Sticks, min. 16 GB groß. Da bisher nur wenige, gespendete Rechner in Labdoo-Projekten über USB 3.0-Steckplätze verfügen, ist es besser, gute USB 2.0-Sticks mit hohen Daten-Durchsatzraten zu kaufen. Diese gibt es oft schon für unter 5€. Ansonsten gebt ihr USB 3.0-Sticks weiter und diese können ggf. nicht an den Rechner vor Ort verarbeitet werden.

    Ihr habt einen Labdoo- oder Linux-Laptop? Super, dann habt ihr alles und es kann los gehen. Fahrt den Labdoo-/Linux-Rechner hoch und meldet euch als User labdoo an. Wichtig: Steckt als erstes den Ursprungs-USB-Sticks (von dem ihr die Kopie machen wollt) ein, dieser erhält dann intern i.d.R. die Laufwerksbezeichnung /sdb. Steckt als nächstes den Ziel-USB-Stick ein, auf den ihr kopieren wollt (wird i.d.R. /sdc usw.). Ihr könnt auch mehrere Sticks parallel überspielen.

    Öffnet ein Terminal, mit lsblk -f (Enter) erhaltet ihr Informationen über die Laufwerke am Rechner, wobei /sda (mit den Partionen /sda1, /sda2 usw.) das interne Laufwerk des Laptops ist. Das solltet Ihr so lassen, wie es ist ;)

    Dann im Terminal ausführen:
    sudo dd if=/dev/sdb of=/dev/sdc status=progress Enter; dies kopiert dann die Inhalte vom Ursprungs-Stick /sdb auf den Ziel-Stick /sdc, dauert länger...

    Achtung: der Befehl dd ist sehr mächtig, aber auch gnadenlos! Prüft immer, ob Ursprungs- und Ziellaufwerk korrekt angegeben sind. Sonst könnt ihr euch aus Versehen eure eigene Platte überschreiben! Am besten nutzt ihr nicht euren eigenen Laptop, sondern einen Labdoo-Laptop dafür. dd ist auf jedem Linux-Rechner installiert.

  • Image Knoppix_Adriane_dd.gz per dd auf USB-Sticks zurück spielen (nur für erfahrene Anwender)
  • Ladet vom FTP-Server die per dd erzeugte Images von hier herunter: http://ftp.labdoo.org/download/images/ (die Images heißen Knoppix_Adriane_dd_xx.gz, xx als Platzhalter für die Sprache, EN = Englisch, FR = Französisch, DE = Deutsch, ES = Spanisch)

    Speichert es als User labdoo im Home-Verzeichnis (/home/labdoo). Ein Entpacken ist hierbei nicht erforderlich. Dann steckt ihr einen USB-Stick ein, den ihr beschreiben möchtet, öffnet ihr ein Terminal und führt dort aus

  1. lsblk -f (Enter), zur Anzeige aller Laufwerke (meist ist die Systemplatte im Rechner /sda (diese bitte nicht löschen!) und der eingesteckte USB-Stick /sdb, /sdc usw.
  2. sudo gunzip -c Knoppix_Adriane_dd_xx.gz | sudo dd of=/dev/sdb status=progress (Enter, xx = Platzhalter für die Sprache, entsprechend ersetzen). Dies entpackt das Image und überspielt es samt Boot-Informationen auf den USB-Stick. Je nach Laufwerksnamen des USB-Sticks ändert /sdb in /sdc usw. ab.

Ihr könnt auch mehrere USB-Sticks gleichzeitig überspielen.

Nach dem Überspielen könnt ihr den Laptop rebooten. Am besten geht ihr dabei ins BIOS und stellt es so ein, dass der USB-Stick (USB HDD) in der Bootreihenfolge über dem internen Plattenlaufwerk (meist HDD 0) steht. Alternativ könnt ihr immer beim Booten auf die manuelle Auswahl des Boot-Datenträgers gehen (meist mit F12). Aber für Blinde ist dies schwer. Da ist es einfacher, der Laptop bootet den USB-Stick mit der Blindenlösung direkt, ohne weitere Eingabe, falls er eingesteckt ist.


  • Intern: Image erzeugen per Shell und dd (nur für erfahrene Anwender!)
  • Von einem USB-Stick mit der Lösung Knoppix Adriane kann ein gepacktes Image unter Lubuntu gezogen werden. Der einzurichtende USB-Stick hat dabei die angenommene Adresse /sdb. Bitte mit lsblk vorher kontrollieren.

      Image per Terminal (shell) erzeugen
    • Terminal öffnen und ausführen sudo dd if=/dev/sdb status=progress | gzip --best >Knoppix_Adriane_dd.gz (Enter). Dies legt im Homeverzeichnis /home/labdoo die Datei Knoppix_Adriane_dd.gz an (ca. 12 GB).

Continue reading to the next page:
LAN wird nicht erkannt (eth0)


Go back to read the previous page:
Knoppix Adriane (Technik)