Information Edoovillages (Projekte)

Labdoo.org vermittelt im In- und Ausland kostenlose IT-Spenden für Schulen, Waisenhäuser, Kinder-, Jugend- und Integrationsprojekte. In diesem Wiki erfahrt ihr mehr über:

  • kindgerechte Lernsoftware für alle Altersstufen (Vorschule, Primar-, Sekundarstufe 1 und 2),
  • Offline-Lerninhalte und Wikis, damit Kinder auch ohne Onlinezugang lesen und lernen können,
  • Deutschkurse, Wörterbücher in über 100 Sprachen,
  • Spezielle Lösung für Integrations- und Flüchtlingsprojekte, auch mit Offline-Deutschkursen ohne Internetanbindung,
  • Office-Programme, Virenschutz,
  • Antragstellung und vieles mehr...

Antrag stellen

Tags: 

Antrag für IT-Spenden stellen

Vielen Dank für Ihre Interesse an Labdoo.org und einem Antrag über eine IT-Spende für ein „Edoovillage“ (so heißen bei Labdoo.org Schulen, Heime, Jugendprojekte usw). Antragsteller kann eine private Person, ein Verein oder die Schule, ein Kinder- oder Jugendprojekt mit Bildungsbezug sein.

I.d.R. erhalten Inlandsprojekte PCs, weil Laptops leichter zu Auslandsprojekten zu transportieren sind. Wenn es aber sachliche Gründe gibt, warum Laptops benötigt werden, sollte dies im Antrag erläutert werden. Natürlich können auch PCs und Laptops gemischt beantragt werden. eBook Reader und Tablets werden z.Zt. leider noch selten gespendet.

IT-Spenden können nicht an Einzelpersonen, sondern nur an Projekte gegeben werden, in deren Eigentum die IT-Spenden auch verbleiben. Die IT-Spenden sind gekennzeichnet und nummeriert. Daher ist jederzeit eine Kontrolle möglich, ob die erhaltenen IT-Spenden auch dort noch existieren. Eine Weitergabe ist nicht erlaubt.

Wichtig für eine Entscheidung, ob ein Antrag angenommen wird, ist die Logistik, z.B. ob es Flugpaten gibt, die ab und an das Projekt besuchen und IT-Spenden mitnehmen können oder ob es Hilfsendungen gibt, bei denen IT-Spenden als Beipack mitgegeben werden können.

Alle Projekte (Edoovillages) stehen hier. Sie können dort auch nach Ländern (englische Ländernamen) u.a. Kriterien filtern.

Bitte füllen Sie das Antragsformular (request sheet) soweit als möglich aus. Was Sie nicht wissen lassen Sie frei.

Bitte senden Sie es mit einigen Fotos vom Umland, dem Ort, der Schule und den Kindern an das nächstgelegene Labdoo-Hub oder an Labdoo-DACH@Labdoo.org. Danach stellen wir es nach Prüfung und Annahme auf unsere Homepage.

Anträge für Projekte in Englisch | Deutsch | Französisch | Katalanisch | Chinesisch | Rumänisch | Spanisch | Italienisch
(Den Link im Browser öffnen → Textabschnitt in der gewünschten Sprache markieren und mit Copy+Paste in Word oder Editor übertragen, ausfüllen, speichern unter und einsenden, danke)

Im FAQ Forum finden Sie die häufigsten Fragen, auch zu Zoll etc. beantwortet.

Bitte sagen Sie ca. 3-4 Wochen vor Abreise eines Flug- / Transportpaten Bescheid, damit wir Vorlauf haben, die IT-Spenden vorzubereiten und dem Flugpaten zuzusenden. Defekte IT-Spenden werden auch gegen Rückgabe des defekten Gerätes kostenlos ausgetauscht.

Eine Projektpräsentation finden Sie hier.

Weitere Dokumente in Englisch, die das Projekt und die Lernsoftware und -inhalte erklärt, können von hier heruntergeladen werden http://ftp.labdoo.org/download/documents/english/.

Wir können natürlich nur das weitergeben, was uns vorher gespendet wurde. Daher können wir auch nicht sagen, wann die IT-Spenden zusammen sind.

Sie können aber mithelfen, indem Sie z.B. ihr Netzwerk informieren und zu IT-Spendenpenden aufrufen. Oder die Presse informieren und einen Aufruf starten. Frei verwendbare Grafiken und Logos finden Sie hier.

Bei Fragen schicken Sie einen Mail an Labdoo-DACH@Labdoo.org, danke.

Überblick Lerninhalte FTP-Server

Wie starte ich den Computer?


[Bitte druckt diese Seite aus und legt sie eurer IT-Spende bei, wenn sie verschickt wird. So stellt ihr sicher, dass der Empfänger über die Bedienung des Computers informiert ist. Zum Ausdrucken auf 'Printer-friendly version / Druckversion' am Ende der Seite klicken. Wenn möglich, beidseitig und ggf. je 2 Seiten auf eine A4-Seite drucken, um Papier und Druckkosten zu sparen. Ausserdem reicht es, je Lieferung einen Ausdruck dieses Dokumentes beizufügen, danke.]

Login Screen

Angelegte User, Benutzerkonzept

Auf einem Labdoo-Computer sind i.d.R. 3 Benutzer (User) eingerichtet. Beim Anmelden rechts von labdoo auf das kleine Dreieck klicken --> zeigt die Liste der verfügbaren User:

labdoo: ist Administrator! Das Passwort um sich anzumelden ist labdoo (Es sollte aber sofort beim ersten Mal durch die Schule / Projekt geändert werden, weil labdoo Administrator-Rechte hat und das System verstellen kann!)

Auswahl User

student: ist User für Schüler. Das Passwort ist labdoo (ob dieses Passwort geändert wird, kann jede Schule / Projekt selber entscheiden)

guest: braucht kein Passwort; alle seine Eingaben und Änderungen werden nach der Abmeldung automatisch gelöscht

Die Zeichen des Passwort sollten auf der Tastatur des Rechners sein (lateinische Buchstaben). Bei Passworten aus Nicht-Lateinischen Buchstaben besteht die Gefahr, dass man sich damit nicht anmelden kann.


    Weitere Optionen bei der Anmeldung (Log-In)

    Optional: Auswahl der Desktops (Benutzeroberflächen), alle auf Basis von Lubuntu MATE Desktop (Default) oder Lubuntu (LXDE) Optional: Hier Auswahl der Anwendersprachen (GUI, Oberfläche), nach der Anmeldung. Tastaturlayout beim Login s.u. Optional: Schriftgröße, Kontrast, Screen Reader oder virtuelle Tastatur einstellbar bei Sehbehinderung

Wichtig: das Tastatur-Layout beim Log-In wird bei der (L)Ubuntu-Installation einmalig vorgegeben. Wenn ihr Images for Cloning nutzt ist dies die deutsche Tastatur (DE). Sonst die Tastatur, in der ihr (L)Ubuntu installiert habt. Zum Ändern des Tastatur-Layouts beim Anmelden nach dem Einloggen ein Terminal öffnen (Strg/CTL + Alt + T gleichzeitig drücken) und eintippen sudo nano /etc/default/keyboard (Enter drücken), dann in das Tastaturkürzel der Wahl ändern (EN für Englisch, FR für Französisch, ES für Spanisch usw.), ggf. in der nächsten Zeile zwischen den Anführungszeichen noch länderspezifische Layouts einfügen (z.B. CH für die Schweiz), dann speichern (Strg/CTL + Alt + O (Enter), Strg/CTL + Alt + X). Damit ändert ihr NICHT das Tastaturlayout nach dem Anmelden. Dies geschieht über über Einstellungen oder das Tastatursymbol in der oberen Leiste (MATE) oder in der unteren Liste (LXDE).

Desktops MATE oder LXDE

Auf Labdoo-Computern sind i.d.R. 2 Desktops vorinstalliert - MATE und LXDE. Jeder hat seine Vorteile. Finde heraus, welcher dir am besten gefällt...

 Der MATE Desktop ist der empfohlene Desktop, er stellt aber auch die höheren Anforderungen an Hardware als LXDE. Bei Bedarf kann daher auf LXDE wechseln, falls nicht schnell genug.
 LXDE stellt die niedrigeren Anforderungen an die Hardware und läuft daher auch auf älteren Rechnern schnell.

Der Computer merkt sich je Benutzer, welchen Desktop dieser zuletzt verwendet hat. Falls ihr den Desktop (Oberfläche) wechseln wollt, müsst ihr dies beim Anmelden tun.

 MATE desktop
 LXDE desktop

Zum Ändern des Passwortes → Gehe zu system settings → user accounts → unlock →
Password „labdoo“ → klicke auf Passwort, ändere es, klicke auf labdoo User → wähle Standard ←→ Administrator, abhängig davon, welche Rechte gebraucht werden.

Starten von Programmen

Starte am besten eines der Lern- / Spielprogramme. Es gibt lustige und welche zum lernen. So startest du sie:

Klicke bei LXDE unten links auf das Lubuntu Icon, beiMATE oben links (ähnlich wie bei Windows) → “Education” (Bildung) oder „game“ (Spiele) → Programm anklicken

Im Ordner „/Public“ (öffentlich) findet ihr nützliche Manuals, lizenzfreie Lerninhalte (OER), Offline wikis, e-books u.a.

Auf dem Desktop findet ihr einen Ordner "Videos". Anklicken, dort findet ihr Videos, die euch den Labdoo Laptop erklären.

Optional: Desktops (Benutzeroberflächen)

Labdoo Rechner werden mit Lubuntu (GNU/Linux-Betriebssystem auf Ubuntu-Basis mit dem LXDE- und dem MATE-Desktop) ausgeliefert. LXDE und MATE sind leicht zu lernende Oberfläche und laufen auch auf älteren Rechnern ab 512 MB RAM schnell.

Sprache, regionale Formate und Tastatureinstellungen

Manchmal möchtet ihr eine oder mehrere Sprachen neu installieren oder umstellen.

Klick Preferences → auf Language Support (Sprache). Falls die Meldung “Language support not completely installed” erscheint mit Yes/Ja bestätigen und installieren (dabei ist eine Internetverbindung erforderlich).

Im nächsten Fenster auf Install/Remove languages (Install./Entfernen Sprachen) → wähle die Sprache(n) die du brauchst→ Apply → Apply System-wide (Systemweit anwenden).

Die neue Sprache(n) erscheinen in einer Liste: Lubuntu verwendet die Sprachen von oben nach unten, d.h. wenn ein Wort in der 1. Sprache nicht übersetzt ist kommt Sprache 2 dran usw. bis zu English.

Suche die neue Sprache, anklicken, die linke Maustaste gedrückt halten und an die oberste Stelle ziehen, dort Maustaste loslassen → klick auf Apply System-wide (Systemweit anwenden). Die neue Sprache erscheint nach einem Log-out oder Neustart.

Regionale Formate

Man kann auch die regionalen Formate für Zahlen, Währung, Datum usw. einstellen. Hierzu auf den Reiter „Regional formats“ und in der Liste das Land der Wahl anklicken → Apply System-Wide (Systemweit anwenden).

Tastatureinstellungen

Rechter Mausklick in der Task Bar auf das Symbol "DE" (oder US etc.) oder auf das Flaggensymbol → Keyboard Layout handler Settings (Tastaturlayout) → Entfernen des Haken "Keep system layout", wenn noch gesetzt →

+Add → Hinzufügen eines neuen Tastaturlayouts
-Remove → Entfernen eines Tastaturlayouts
↑up → Tastatureintrag nach oben verschieben
↓down → Tastatureintrag nach unten verschieben

Es können maximal 4 Tastatur-Layouts ausgewählt werden.

Anpassen der Benutzeroberfläche (Look and Feel)

Man kann die grafische Oberfläche (GUI) von Lubuntu anpassen, z.B. ähnlich wie Window etc. Um ein anderes Look and Feel zu aktivieren geht ihr auf den Lubuntu-Start-Button unten links auf dem Bildschirm → Einstellungen (Preferences) → Erscheinungsbild anpassen (Customize Look and Feel) → als Beispiel

  • im Tab/Reiter Fenster (Widget) ein Theme, z.B. Windows 10 anklicken; Lubuntu Standard Fenster ist Lubuntu-default
  • im Tab/Reiter Symbol Thema (Icon Theme) Windows 10 anklicken; Lubuntu Standard Symbol ist Lubuntu
  • im Tab/Reiter Fensterrahmen (windows frame) Windows 10 anklicken; Lubuntu Standard Fensterrahmen ist Lubuntu-default

→ Fenster schliessen.

Um es rückgängig zu machen einfach ein anderes Theme oder Rahmen (Lubuntu-default) und Symbolthema (Lubuntu) anklicken - oder andere Layouts, die euch gefallen.

An manche Linux-Eigenheiten muss man sich erst gewöhnen. Wenn ihr ein Windows-Theme aktiviert, wird dadurch der PC natürlich kein Windows-PC. Es bleibt ein GNU/Linux/Lubuntu-PC, er sieht nur Windows-ähnlicher aus.

Manuals, Video-Tutorials

Manuals, Videotutorials, Offline-Wikis u.v.a. mehr liegen im Ordner /home/labdoo/Public/. Über das Icon "videos" auf dem Desktop geht es direkt zum Ordner mit den Videos-Tutorials. Ein Video kann in Firefox oder einem Player angeschaut werden (ggf. Ansicht +/- zoomen).

Warum wird kein Windows installiert?

Dafür gibt es viele Gründe. Die meisten IT-Spenden erreichen uns mit nicht mehr unterstützten oder keinen Windows-Lizenzen. Auch würden die oft schwachen CPUs unter Windows nur sehr langsam laufen, unter Linux dagegen sind sie schnell. Wir können so hunderte von lizenzfreien Lern-, Multimedia-, Office-Programmen usw. installieren, ohne in ein Lizenz- oder Kostenproblem zu laufen. Es gibt keine Virenprobleme unter Linux (trotzdem haben wir einen Virenschutz installiert). Ihr bekommt kostenose Software für blinde User. Es sind Millionen Bücher, Sprachkurse und Wikis auf dem Laptop vorinstalliert. Es gibt unter Linux ein ausgefeiltes Rechtesystem, das wir für das o.a. User-Konzept Lehrer, Schüler, Gast verwenden. Man kann den Rechner parallel in verschiedenen Sprachen nutzen und und und. Somit wäre das schlimmste, was man den Kindern antun könnte, den Rechner nach Erhalt an einer Schule zu löschen und alles auf Windows umzustellen! Damit wären alle Lernprogramme und Lerninhalte auf einen Schlag verloren! Und die o.a. Windows-Oberfläche macht es den Kindern leicht sich einzuarbeiten.

Codecs für Multimedia, Filme und DVD installieren

Auf dem Desktop finden Sie das Skript installscript-codecs.sh. Bitte führen Sie dieses Skript nur aus, wenn Sie sicher sind, dass die Gesetze und Vorschriften in Land des Computereinsatzes dies erlauben. Patent- und Urheberrechtsschutz funktionieren je nach Land anders. Bitte lassen Sie sich ggf. rechtlich beraten, wenn Sie sich nicht sicher sind, ob in ihrem Land rechtliche Beschränkung für Medien-Formate (Codecs) gelten.

Ohne Ausführung dieses Skriptes sind Sie aber nicht in der Lage, bestimmte Multimedia-Daten, Videos oder DVDs anzuschauen. Dieses Skript installiert zusätzliche Software und Codecs für Multimedia-Anwendungen. Bitte dieses Skript nur ausführen, wenn die rechtlichen Voraussetzungen dafür gegeben sind. Hierbei muss der Computer mit dem Internet verbunden sein. Alternativ können Sie auch kommerzielle Multimedia-Software kaufen, z.B. ONEPLAY DVD Player (https://wiki.ubuntuusers.de/ONEPLAY_DVD_Player/) oder LinDVD (https://wiki.ubuntuusers.de/LinDVD/).

Weitere Informationen zu diesem Thema gibt es auf https://wiki.ubuntuusers.de/Codecs/.

Programme für blinde oder sehbehinderte Anwender

Auf dem Desktop liegt ein Icon Magnifier (Lupe), anklicken öffnet eine Lupe, die mit der Maus bewegt werden kann. Im Panel erscheint auch ein Icon für die Lupe. Rechtsklick darauf öffnet zahlreiche Einstelloptionen.

Andere Programme für behinderte Anwender sind:

Anwendung Beschreibung Paketname Bildschirmfoto
Orca Bildschirm Vorlesetool, Screen reader, zum Ein- oder Ausschalten von Orca gleichzeitig die Tasten Alt + Super/Windows + o drücken. Zum Konfigurieren Terminal öffnen (als User labdoo, gleichzeitg die Tasten Ctl/Strg + Alt + t drücken), dann orca -s eintippen und (Enter). Orca
pico2wave Vorlesetool für Dateien, mehr auf https://wiki.ubuntuusers.de/Sprachausgabe/ ; zum Ein- oder Ausschalten von pico2wave gleichzeitig die Tasten Alt + Super/Windows + p drücken. Text markieren, dann die vorgenannten Tastenkombination drücken, Text wird vorgelesen. Markierter Text darf nicht zu lang sein, sonst bricht es mit einer Fehlermeldung ab. pico2wave

Weitere barrierefreien Programme und eine Speziallösung für Blinde auf einem USB-Stick ist hier beschrieben https://www.labdoo.org/de/content/programme-f%C3%BCr-behinderte-anwender....

Lautstärke einstellen

Im Panel gibt es es ein Icon zur Regelung der Lautstärke. Beim Anklicken öffnet sich ein kleines Fenster (Mute = stumm schalten; Regler für lauter / leiser). Es gibt aber viel mehr Einstellmöglichkeiten, die über ein weiteres Programm erreicht werden können:

Anwendung Beschreibung Paketname Bildschirmfoto
alsamixer Das Programm alsamixer ist ein Werkzeug, um auf alle Einstellmöglichkeiten zuzugreifen, die für die Soundkarte zur Verfügung stehen. Häufig sind lediglich Kanäle, auf die man mit den Mixern der X-Oberfläche keinen direkten Zugriff hat, deaktiviert oder heruntergeregelt. Mit Alsamixer kann man den problematischen Regler schnell finden und aktivieren. Terminal öffnen (gleichzeitig Ctl/Strg + Alt + t drücken), alsamixer eintippen und (Enter) drücken. Mit den Pfeiltasten ← → die einzelnen Lautsprecher, Mikrofone usw. ansteuern, mit den Pfeiltasten ↑ ↓ lauter / leiser stellen. alsamixer

Drucker einrichten, CUPS
Ein Drucker wird unter System Tools → Printers → + Add a printer hinzugefügt. Die meisten direkt am Computer oder im LAN angeschlossenen Drucker werden automatisch erkannt und konfiguriert. Weitere Tipps unter https://wiki.ubuntuusers.de/Drucker/.

Darüber hinaus gibt es bei hohen Anforderungen Cups (Common Unix Printing System), eine professionelles Drucklösung auf Linux-Systemen. Über CUPS lassen sich zahlreiche Drucker nutzen, Druckdienste verwalten und im Netzwerk freigeben. CUPS besitzt einen integrierten Webserver. Diesen kann man für das Einrichten und Verwalten der Drucker nutzen. In einem Webbrowser aufrufen: http://localhost:631. Nur der Benutzer labdoo ist hierzu berechtigt. Ist ein Drucker lokal an einem Computer angeschlossen, kann er für andere Computer im Netzwerk freigegeben werden.

Hilfe-Funktion F1
Durch Drücken der Taste F1 oder Hilfe im Menü blenden die meisten Programmen eine Anleitung für dieses Program ein.

Zurücksetzen des Users student
Der Schüler sollte sich als Gast (guest) or als User student anmelden, möglichst nie als User labdoo (reserviert für Lehrer, Betreuer usw.). Selbst dann kann es manchmal passieren, dass Menüs oder Icons vom Schüler aus Versehen gelöscht werden. Dies kann zwar alles wiederhergestellt werden, nur manchmal fehlt vor Ort das Know-How, wie man das geht. Daher liegt auf dem Desktop des User labdoo ein Skript restore_user_student.sh (Doppelklick startet das Skript, Ausführen im Terminal). Aber Vorsicht: Dieses Skript setzt alles(!) auf den Auslieferzustand zurück, d.h. es werden auch alle seitdem angelegten Dateien usw. gelöscht. Daher unbedingt vorher die student-Daten sichern! Manchmal ist es aber auch gerade sinnvoll, die Daten komplett zurück zu setzen, z.B. wenn man den Rechner an einen anderen Anwender weitergibt.

Viel Spaß beim Spielen und Lernen mit deinen Freunden!

Das Labdoo Team.

Lernsoftware


[Bitte druckt diese Seite aus und legt sie eurer IT-Spende bei, wenn sie verschickt wird. So stellt ihr sicher, dass der Empfänger über die Bedienung des Computers informiert ist. Zum Ausdrucken auf 'Printer-friendly version / Druckversion' am Ende der Seite klicken. Wenn möglich, beidseitig und ggf. je 2 Seiten auf eine A4-Seite drucken, um Papier und Druckkosten zu sparen. Ausserdem reicht es, je Lieferung einen Ausdruck dieses Dokumentes beizufügen, danke.]

    Der in diesem Wiki beschriebene Leistungsumfang geht weit über die reine Installation von dem Betriebssystem Lubuntu hinaus. Durch die Installation der vorbereiteten Labdoo Images for Cloning (für Parted Magic / Clonezilla) oder der Installationsskripte auf http://ftp.labdoo.org/download/images/ erhöht man deutlich den Nutzen für die Kinder.

    Teile dieses Dokumentes basieren u.a. auf Texten und Grafiken von www.edubuntu.org und http://wiki.ubuntuusers.de/Edubuntu.

  1. Lernsoftware
  2. Labdoo.org nutzt kindgerechte Edubuntu-Lernsoftware für alle Altersstufen (Vorschule, Primar-, Sekundarstufe 1 und 2) und Erweiterungen für barrierefreie Zugänge (u.a. für sehbehinderte Anwender).

    Über Edubuntu hinaus werden mit dem Labdoo.org Installationsskript oder den Labdoo Images for Cloning (für Parted Magic / Clonezilla) viele weitere Lernsoftware und Offline-Wiki-Tools installiert (nur dann sind alle nachfolgend beschriebenen Programme installiert).

    Weitere Spiel- und Lernprogramme können online über das Lubuntu Software Center nachgeladen werden.

    Videotutorial (Überblick)

    Download (FTP): http://ftp.labdoo.org/download/videos/german/de_software.mkv

  3. Spielesammlungen
  4. GCompris, Childsplay und Omnitux sind Sammlungen unterschiedlicher Lernspiele für Kinder im Vorschul- / Grundschulalter. Die Pakte enthalten Rechen-, Schreib-, Buchstaben-, Wortfindungs- und Merkspiele. Ziel ist es die Kinder auf spielerische Art und Weise zu fördern. Beide Pakete mit über 100 Spielen sind vorinstalliert auf Labdoo-Computern.

  5. Gcompris Spielesammlung
  6. Hinter den u.a. Menüpunkte verbergen sich über 100 Spiel- und Lernprogramme, die die Kinder entdecken können:

    Menü Beschreibung
    Entdecke den Computer Die Eingabe des Computers in verschiedenen Spielen kennenlernen.
    Gehe zu den Entdeckungsspielen Spielerisch Farben, Töne, die Welt ... entdecken.
    Puzzles Logik-, Gedächtnis-, Lege-, Knobel-, und Geduldsspiele.
    Gehe zu den Spieletafeln Zeitvertreib mit chatten, malen ...
    Mathematik Zählen, Rechen. und Geometriespiele
    Gehe zu den Lesetafeln Buchstaben erlernen, Leseübungen, Galgenmännchen ...
    Gehe zu den Erlebnis-Aktivitäten Wissensvermittlung über elektrische Stromkreise, den Wasserkreislauf, die Funktionsweise einer Schleuse ...
    Strategiespiele Zeitvertreib mit Schach, Vier gewinnt, Oware und Kugelreihe.

  7. Childsplay Spielesammlung
  8. Icon Beschreibung Schwierigkeit
    Klassisches Memoryspiel bei dem die richtigen Bilderpaare gefunden werden müssen. */**
    Memory mit Kleinbuchstaben */**
    Die Paare mit Großbuchstaben finden. */**
    Die richtigen Zahlen im Spiel zusammensuchen. */**
    Finde die richtigen Paare von Geräuschen */**
    Maustraining - versuche die Fische zu treffen *
    Klicke die gesprochenen Buchstaben und Zahlen an */**
    Tastaturtraining - drücke die Taste des angezeigten Buchstabens *
    Ein Bild muss wieder korrekt zusammengesetzt werden */**
    Es werden Geräusche vorgespielt, welche dem dazugehörigen Bild zugeordnet werden müssen *
    Mit dem Alphabet der Tiere spielerisch Buchstaben erlernen und die passenden Tierlaute erfahren *
    Das Videospiel Pong *
    In diesem Pacman-Clone müssen die Buchstaben eines vorgegebenen Wortes in der richtigen Reihenfolge gefressen werden **/***
    Ziel ist es, die Kugel einzulochen. Mit der rechten Maustaste wird gezielt und mit der linken Taste gestoßen. Je länger diese gehalten wird, desto stärker ist der Stoß **/***

    * = einfach, ** = mittel, *** = schwierig

  9. Pysiogame Spielesammlung
  10. pySioGame ist eine Sammlung von Lernspielen für Kinder im Alter von 3 bis 10 Jahren. PySioGame beinhaltet Spiele zu den Bereichen Mathematik, Lesen, Schreiben Malen und Gedächtnistraining.

  11. Omnitux
  12. Omnitux Lernspiele mit Mmultimedia-Elementen (Bilder, Sound, Text), z.B. Puzzles, Zahlen, Erdkunde...

  13. Astronomie + Geographie
  14. Anwendung Beschreibung Paketname Bildschirmfoto
    Celestia Celestia ist ein Programm, mit dem man sich virtuell durch das Weltall bewegen und andere Planeten, Sterne und Galaxien besuchen kann. celestia-gnome
    Marble Marble ist ein Desktop Globus. Das Programm ähnelt dem populären Programm Google Earth. Es ist schlicht gehalten, trotzdem durchaus ausgereift und mächtig. Es unterstützt verschiedene Kartenmaterialien, u.a. OpenStreetMap und kann diese auf einem Globus oder einer Landkarte abbilden. marble
    Stellarium Stellarium ist eine freie Planetarium-Software. stellarium
  15. Grafik und Konstruktion
  16. Anwendung Beschreibung Paketname Bildschirmfoto
    Dia Dia ist ein Diagrammeditor, welcher eine Vielzahl von Möglichkeiten zur Verfügung stellt, um ansprechende Diagramme zu erstellen. Neben der Möglichkeit, die Objekte frei zu platzieren und zu skalieren, können Grafiken eingebunden werden. dia-gnome oder dia
    FreeCAD FreeCAD ist ein parametrisierbarer 3D-Modeller für alle Objekte jeglicher Größe. Die Parametrisierung erlaubt schnelle Änderungen des Modells. FreeCAD
    FreeMind FreeMind ist ein Programm zur Erstellung von Mindmaps. freemind
    GnuPaint GnuPaint ist ein simples Malprogramm. gpaint
    Inkscape Inkscape ist ein Vektorgrafik-Programm ähnlich Adobe Illustrator, FreeHand, Corel Draw oder Xara X. Die Anwendung bietet eine sehr benutzerfreundliche Oberfläche, die trotz der vielen Funktionen intuitiv und übersichtlich bleibt. inkscape
    LibreCAD LibreCAD ist ein sehr leistungsfähiges freies CAD-Programm für zweidimensionale Zeichnungen. Man kann verschiedene technische Zeichnungen erstellen, wie zum Beispiel Pläne für Gebäude, Einrichtungen oder mechanische Teile sowie Schemata und Diagramme. librecad
    Pencil Mit Pencil kann man traditionelle handgemalte Animationen (Cartoons) erstellen. Es werden sowohl Bitmap- als auch Vektorgrafiken unterstützt. pencil
    PLM Programmierübungen in Java, Python, Scala u.a. PLM
    TkGate TkGate ist ein Programm zum Design elektrischer Schaltkreise. Manuals in ~/Public/manuals-ubuntu/English/TKGate_2_0 TkGate
    Tux Paint Tux Paint ist ein einfaches Malprogramm für kleine Kinder. Mittels Stempel, Pinsel usw. können Bilder gemalt werden. tuxpaint
    VYM VYM (View Your Mind) ist eine einfach zu bedienende Anwendung zur Erstellung von Mind Maps. vym
  17. Mathematik, Informatik
  18. Anwendung Beschreibung Paketname Bildschirmfoto
    GeoGebra GeoGebra ist eine freie Geometriesoftware, mit der mathematische Objekte aus Geometrie, Algebra und Analysis gezeichnet werden können. geogebra
    Jfractionlab Lernprogramm zum Üben der Bruchrechnung Jfractionlab
    KAlgebra KAlgebra ist ein mathematisches Rechenprogramm. Grundlage bildet die Sprache Content MathML, mit der man die Struktur einer Formel beschreiben kann. Es können arithmetische und logische Operationen ausgeführt und zwei- sowie dreidimensionale Graphen dargestellt werden. kalgebra
    KmPlot KmPlot ist ein Programm zur grafischen Darstellung von mathematischen Funktionen. kmplot
    Lybniz Lybniz Lybniz ist ein simples Programm zum grafischen Darstellen von mathematischen Funktionen. lybniz
    TurtleArt Ein Tool zum kindgerechten Erlernen der Prorammierung TurtleArt
    Tux Tux, of Math Command Tux, of Math Command, auch bekannt als TuxMath, ist ein Mathetrainer, mit dem die Grundrechenarten geübt werden können. Das Spielprinzip basiert auf dem Arcade-Klassiker Missile Command. Zusammen mit Tux muss man Städte durch das Lösen mathematischer Aufgaben vor der Zerstörung retten. tuxmath
    XaoS XaoS ist ein Programm, welches Fraktalgrafiken in Echtzeit erstellt. XAbacus
  19. Physik
  20. Anwendung Beschreibung Paketname Bildschirmfoto
    Step Step ist eine sehr umfangreiche, interaktive Physiksimulationsanwendung. step
  21. Spiele
  22. Anwendung Beschreibung Paketname Bildschirmfoto
    biniax2 Leicht zu erlernendes, buntes Logikspiel. biniax2
    Bumprace BumpRace ist einfaches Arcadespiel. Du musst von Start bis zur Ziellinie kommen, ohne in einen der Steine zu fahren. atomix
    eBoard, Gnuchess, Crafty (Schach) eboard ist der Spitzenreiter in der Kategorie der Schachoberflächen, Gnuchess und Crafty die dazu passenden Engines. eboard
    Frozen-Bubbles Das Spielprinzip von Frozen Bubble erinnert entfernt an Tetris. Man ist ein kleiner Pinguin und muss mit einer Luftblasenkanone bunte Luftblasen in den Himmel schießen, wo weitere bunte Luftblasen aneinander kleben. frozen-bubbles
    gbrainy Logikrätsel, Kopfrechenaufgaben oder Gedächtnisübungen erhalten die Leistungsfähigkeit des Gehirns. Jeder Aufgabenbereich trainiert einen anderen Bereich des Gehirns. Am Ende des Spiels findet eine Auswertung statt und hilfreiche Tipps werden eingeblendet. gbrainy
    GCompris GCompris ist eine Spielesammlung speziell für Kinder. Es vereint eine Vielzahl von Spielen zu verschiedenen Themengebieten für unterschiedliche Altersgruppen. So beinhaltet GCompris z.B. Spiele zum Thema Mathematik (kleines 1x1), Farben, Geschicklichkeit, Umgang mit dem Computer etc. Altersempfehlung 3+. gcompris
    Kanagram Kanagram ist ein Buchstabenspiel, bei dem es gilt, ein Rätsel zu lösen. Ein Wort wird durch geschickte Umstellung der vorgegebenen Buchstaben entschlüsselt. kanagram
    Kartoffelknülch Kartoffelknülch ist ein Programm, welches mehrere Hintergrundbilder (Kartoffelknülch, Ägypten, Mond, Weihnachten, etc.) zur Auswahl stellt. Mit den zur Verfügung stehenden Motiven können diese verändert werden. ktuberling
    Ltris LTris ist ein ausgefeilter Tetris Clone, der 3 Spielarten enthält. Den klassischen Modus, einen Figurenmodus, in dem man Figuren legt eun einen Multiplayer Modus. LTris can einfach und umfangreich konfiguriert werden. ltris
    lbreakout2 Ziel des Spieles ist es, mit Hilfe des Paddles den Ball so zu lenken, dass die Mauersteine getroffen und zerstört werden. Wenn alle Steine zerstört wurden, gilt ein Level als gewonnen und das nächste Level kann beginnen. ltris
    minetest Minetest ist ein Open-World-Aufbauspiel, welches unter anderem von Minecraft inspiriert wurde. In einer zufällig generierten Welt baut man Rohstoffe ab um daraus Werkzeuge zu erschaffen und die Umwelt zu gestalten. minetest
    Neverball Neverball hat ein simples Spielprinzip: Man muss mit einem Ball alle Münzen einsammeln, um das Ziel freizuschalten. Das Besondere dabei ist, dass man nicht den Ball, sondern den Boden steuert. ri-li
    Ri-li Ri-li ist ein Geschicklichkeitsspiel, in dem man eine Holzeisenbahn durch das Stellen der richtigen Weichen über verschiedene Schienennetze bewegen muss. Ziel ist es die im Level verteilten Wagons einzusammeln. ri-li
    Scratch Scratch ist eine erziehungsorientierte visuelle Programmiersprache für Kinder, Jugendliche sowie Anfänger inklusive ihrer Entwicklungsumgebung und der eng verknüpften Online-Community-Plattform. sratch
    Supertux SuperTux ist ein Jump'n'Run Spiel, das an Super Mario erinnert. Mit Tux durch die einzelnen Level laufen und böse Gegner besiegen, indem man auf sie springt, Prämien aufsammeln und die neuen Fähigkeiten nutzen... supertux
  23. Sprache
  24. Anwendung Beschreibung Paketname Bildschirmfoto
    Parley Parley ein Vokabeltrainer. Der Vokabeltrainer ist sehr umfangreich und bietet eine Vielzahl von Einstellungsmöglichkeiten, was die Erstellung von Wörterlisten und das Lernen betrifft parley
    Anki Anki ist eine Alternative zu Parley. Vorbereitete Vokabel- und Lerndecks können hier herunter geladen werden https://ankiweb.net/shared/decks/ anki
  25. Tipptrainer
  26. Anwendung Beschreibung Paketname Bildschirmfoto
    Tux Typing Tux Typing hilft Kindern, spielerisch tippen und schreiben zu erlernen. Altersempfehlung 5+. tuxtype

    Siehe auch Schreibtrainer.

  27. Musik
  28. Anwendung Beschreibung Paketname Bildschirmfoto
    Gtick, KMetronome Gtick und Kmetronome sind Anwendungen zum Takt messen (Software-Metronom) Gtick, KMetronome
    Tux Guitar Programm zur Erstellung, Betrachtung und Bearbeitung von Tabulaturen und Notenblättern für viele verschiedene Instrumente, besonders Gitarre. Tux Guitar
    Solfege Trainingssoftware für Gehör und Intervalle, Akkorde und Rhythmus (Manuals in Public/manuals-ubuntu) Solfege
    Piano Booster Mit Piano Booster kann man auf neue Weise Klavierspielen lernen. Piano Booster
    VMPK Virtual MIDI Piano Keyboard VMPK
  29. Office-Anwendungen
  30. Anwendung Beschreibung Paketname Bildschirmfoto
    LibreOffice Suite LibreOffice ist eine Office-Suite (Programmsammlung) für Textverarbeitung (Writer), Tabellenkalkulation (Calc), Präsentation (Impress), Zeichnen (Draw), Datenbank (Base) und Formeleditor (Math), mehr auf https://de.libreoffice.org/ LibreOffice Suite
    LibreOffice Writer Writer hat alle Funktionen, die Sie von einem modernen, umfangreichen Textverarbeitungs- und Veröffentlichungsprogramm erwarten können. Es ist einfach genug für eine schnelle Notiz und dennoch ausreichend leistungsfähig für die Erstellung kompletter Bücher mit Inhaltsverzeichnis, Diagrammen, Verzeichnissen und vielem mehr. writer
    LibreOffice Calc Calc ist das Tabellenkalkulationsprogramm, das Sie sich immer gewünscht haben. Für Neulinge ist es intuitiv und einfach zu erlernen. Professionelle Datenverarbeiter und Zahlenkünstler wissen das umfangreiche Angebot an einer Vielzahl von Funktionen zu schätzen. Assistenten können Sie mittels Auswahldialog durch eine umfangreiche Palette von fortschrittlichen Funktionen führen. Oder Sie laden Dokumentvorlagen aus dem LibreOffice-Archiv herunter – für fertige Tabellenkalkulationslösungen. calc
    LibreOffice Impress Impress ist ein wirklich außergewöhnliches Programm, um wirkungsvolle Multimedia-Präsentationen zu erstellen. Die Erstellung und Bearbeitung von Präsentationen ist hochgradig flexibel, dank verschiedener Ansichtsmodi: Normal (für die allgemeine Bearbeitung), Gliederung (für die Verwaltung und Gliederung Ihrer Inhalte), Notizen (um Notizen der jeweiligen Folie anzuzeigen und zu bearbeiten), Handzettel (um druckbare Materialen zu erstellen) und Foliensortierung (für eine Miniaturansicht Ihrer Folien, in der Sie schnell die gesuchten Folien finden und diese sortieren können). impress
    LibreOffice Draw Mit Draw können Sie alles von einer schnellen Skizze bis hin zu komplexen Plänen erstellen und es bietet Ihnen sogar die Möglichkeit, mit Grafiken und Diagrammen zu kommunizieren. Bis hin zu einer maximalen Größe von 300 cm mal 300 cm ist Draw exzellent ausgestattet, um technische Zeichnungen, Poster usw. zu erstellen. Mit Draw können Sie Grafikobjekte verändern, gruppieren, sie schneiden, 3D-Objekte verwenden uvm. draw
    LibreOffice Base Base ist eine voll ausgestattete Benutzeroberfläche für Datenbanken, entworfen, um die Bedürfnisse einer breiten Nutzergruppe zu erfüllen. Aber Base wird auch Profis und Unternehmensanforderungen gerecht und bietet von Haus aus Unterstützung für einige weit verbreitete Mehrbenutzer-Datenbanksysteme: MySQL/MariaDB, Adabas D, MS Access und PostgreSQL. Darüber hinaus erlaubt Ihnen die Unterstützung für JDBC- und ODBC-Standardtreiber, mit nahezu jeder anderen existierenden Datenbank eine Verbindung aufzubauen. base
    LibreOffice Math Math ist der Formeleditor des LibreOffice-Pakets, der aus Ihren Textdokumenten, Tabellen, Präsentationen und Zeichnungen heraus aufgerufen werden kann, um dort perfekt formatierte mathematische oder naturwissenschaftliche Formeln einzufügen. Er kann Formeln mit einer großen Bandbreite an Elementen darstellen, von Brüchen, Termen mit Exponenten und Indizes, Integralen, mathematischen Funktionen und Ungleichungen bis hin zu Gleichungssystemen oder Matrizen. math
    Firefox Firefox Internet Browser, auch zur Anzeige von lokalen Offline-Lerninhalten. firefox
    Netsurf Schlanker, schneller Internet Browser netsurf firefox
    pdf Split and Merge PDF Split and Merge (PDFSam) kann mehrere PDF-Dateien zu einer einzigen PDF-Datei zusammenfügen (mergen) und eine PDF-Datei in mehrere einzelne aufteilen (splitten). pdfsam
    pdf shuffler PDF-Shuffler ist ein Programm zur Manipulation von PDF-Dateien. Mittels einer grafischen Oberfläche lassen sich PDF-Dokumente sehr einfach zusammenführen und aufteilen sowie deren Seiten rotieren, ausschneiden oder umsortieren. pdfshuffler
  31. Weitere Anwendungen
  32. Anwendung Beschreibung Paketname Bildschirmfoto
    alsamixer Das Programm alsamixer ist ein Werkzeug, um auf alle Einstellmöglichkeiten zuzugreifen, die für die Soundkarte zur Verfügung stehen. Häufig sind lediglich Kanäle, auf die man mit den Mixern der X-Oberfläche keinen direkten Zugriff hat, deaktiviert oder heruntergeregelt. Mit Alsamixer kann man den problematischen Regler schnell finden und aktivieren. Terminal öffnen (gleichzeitig Ctl/Strg + Alt + t drücken), alsamixer eintippen und (enter) drücken. Mit den Pfeiltasten ← → die einzelnen Lautsprecher, Mikrofone usw. ansteuern, mit den Pfeiltasten ↑ ↓ lauter / leiser stellen. alsamixer
    calibre Calibre ist ein plattformunabhängiges Programm zur Verwaltung und Konvertierung von E-Books. calibre
    Laby Laby ist ein Programm mit dem man die Programmierung in OCaml, Python, Lua, Ruby, Prolog, C oder Java erlernen kann. Eine Ameise muss sicher durch ein Labyrinth bewegt werden, ohne in Spinnennetze oder andere Fallen zu treten. laby
    Nanny Nanny Parental Control dient zur Überwachung und Kontrolle, was die Kinder am PC tun dürfen. nanny
    Kino Kino ist ein einfacher Video-Editor für Linux, der auch die Möglichkeit bietet, direkt im Programm die Videos vom Camcorder aufzunehmen ("capture"). kino
    Mirage Mirage ist ein kleiner und sehr schneller Bildbetrachter, auch geeignet für Bildshows. mirage
    ScolaSync Grafisches Werkzeug zum Kopieren von Daten auf bzw. von USB-Sticks ScolaSync
    Scribus Scribus ist ein Desktop-Publishing-Programm. Es dient der professionellen Erstellung von Layouts und ist vergleichbar mit Adobe PageMaker, QuarkXpress oder Adobe InDesign. scribus
    ARandR ARandR ist ein Tool zur Konfiguration der Monitoreinstellungen für z.B. einen 2. Monitor oder Beamer. ARandR
    VLC VLC ist ein vollständiger Medienplayer, der fast alle Mediendateien, Audio-CDs, DVDs u.a. unterstützt. vlc
  33. Virusscanner ClamAV (Programm ClamTK)
  34. Eigentlich ist unter Lubuntu Linux kein Virenscanner nötig, da die bestehenden Sicherheitskonzepte ausreichen und zur Zeit keine Viren für den Linux-Desktop in Umlauf sind. Aus Sicherheitsgründen kann man aber einen lizenzfreien Virenscanner, z.B ClamAV installieren, mehr auf http://wiki.ubuntuusers.de/Virenscanner und http://wiki.ubuntuusers.de/ClamAV.

    Zum Aufrufen des Virenscanner das Programm ClamTK starten. SchülerInnen können in Edoovillages damit ihre USB-Sticks scannen und Viren entfernen.

    Mit dem Firefox Plugin "Fireclam" werden Downloads automatisch mit ClamAV auf Viren gescannt → https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/fireclam/

    Es müssen zusätzlich weitere Module und Virensignaturen installiert sein, daher wurde dies in das Installationsskript für Software http://ftp.labdoo.org/download/images/installskripts/installscript-softw... und in die Images for Cloning eingebunden.

Offline wikis und OER (Open Educational Ressources)


[Bitte druckt diese Seite aus und legt sie eurer IT-Spende bei, wenn sie verschickt wird. So stellt ihr sicher, dass der Empfänger über die Bedienung des Computers informiert ist. Zum Ausdrucken auf 'Printer-friendly version / Druckversion' am Ende der Seite klicken. Wenn möglich, beidseitig und ggf. je 2 Seiten auf eine A4-Seite drucken, um Papier und Druckkosten zu sparen. Ausserdem reicht es, je Lieferung einen Ausdruck dieses Dokumentes beizufügen, danke.]

Videotutorial (Überblick)

DE: https://youtu.be/L5zcMQDWc94
Download (FTP): http://ftp.labdoo.org/download/videos/german/de_content.mkv

  1. Offline wikis and OER – Open Educational Ressources
  2. Die nachfolgend beschriebene Lerninhalte können vom FTP-Server des Labdoo-Projektes herunter geladen werden. Wenn Labdoo Laptops mit dem Labdoo Images for Cloning installiert wurden sind i.d.R. die englischen Lerninhalte bereits installiert - je nach Größe des Images ist dies das Wikipedia for Schools (PAE32 und PAE64) bzw RACHEL (PAE32_xxx_RACHEL und PAE64_xxx_RACHEL). Für einen komfortableren Download haben wir die Inhalte gepackt (tar.gz). Diese Archive können mit jedem ZIP-Programm entpackt werden. Unter Lubuntu einfach rechter Mausklick aufs Archiv und "hier entpacken" auswählen.

    Es gibt auf dem FTP-Server zwei Ordner mit frei verfügbaren Lerninhalten:
    Ordner /Public (entspricht dem /Public-Ordner auf den Lern-Computern, entpackt, viele Einzeldateien) /Public http://ftp.labdoo.org/download/Public/
    Ordner /wiki-archive mit gesammelten Lerninhalten, Wikis zur manuellen Nachinstallation (gepackt zum einfacheren Download) http://ftp.labdoo.org/download/wiki-archive/

    Wer lokalen Speicherplatz auf einem Rechner, Server oder einer externen Platte hat, kann beide Ordner mit rsync spiegeln. Rsync gibt es für Betriebssysteme wie Windows, Apple oder Linux/Ubuntu. In Deutschland können Labdoo Hub externe, vorinstallierte USB-Platten per Mail an Labdoo-DACH@Labdoo.org abrufen.

    Wenn Inhalte auf einem Labdoo-Rechner im Ordner /home/labdoo/Public ergänzt wurden sollte das Skript http://ftp.labdoo.org/download/images/installskripts/set-rights-folder-f... ausgeführt werden. So können alle Benutzer der Gruppe labdoo (also auch der User student) darauf zugreifen.

    Die nachfolgend beschriebenen Lerninhalte sollten dann genutzt werden, damit Kindern oder Flüchtlingen in Schulen bzw. Projekten offline lernen können, d.h. ohne Internetzugang.

  3. Wikipedia for schools (empfohlen)
  4. Für Schulen empfiehlt Labdoo „Wikipedia for schools“ (wikidoo) gemäss dem Britischen Curriculum. Wikipedia for schools ist in den Sprachen Englisch (Release 2008 und 2013), Französisch, Spanisch und Portugiesisch verfügbar. Der Download ist von unserem FTP-Server möglich http://ftp.labdoo.org/download/wiki-archive/ und den gewünschten Sprachordner öffnen. Wikipedia for schools umfasst ca. 6.000 kindgerechte Artikel, 26 Mio. Worte und 50.000 Bilder (Stand: 10/2013, 6,5 GB).

  5. Offline content (Englisch, Spanisch, Französisch, Portugiesisch, Hindi, optional)
  6. OER2GO, http://oer2go.org/ ist eine sehr umfangreiche Sammlung von lizenzfreien Inhalten. Darin ist auch die „Wikipedia for schools“ (s.o.) enthalten, aber auch Themen wie Khan Academy (math and science classes), MedLine Medical Encyclopedia, Hesperian Health Guides, Khan Academy (health videos), CK-12 STEM Textbooks, Gutenberg World Literature eBooks, OLPC Educational Games/ Lessons, UNESCO Primary School Resources, MathExpression Math Videos, Learn to Type "Power Typing", Music Theory, MIT Scratch u.v.a. mehr. RACHEL kann lokal und offline per Browser gelesen werden.

    In den Ordnern liegen weitere hilfreiche Lerninhalte, Kurse, afrikanische Kinderbücher usw. in Englisch, Spanisch, Französisch, Portugiesisch, Deutsch und Hindi.

    Die ZIP-Dateien herunterladen, in den Ordner /home/labdoo/Public/wikis entpacken. Dabei Unterordner für jede Sprache anlegen. Weitere Schritte zur Einrichtung stehen auf https://www.labdoo.org/de/content/lerninhalte-installieren.

  7. Xowa – Wikis (empfohlen)
  8. Für Wikis (Lexika) in anderen Sprachen als Englisch setzt Labdoo.org Xowa ein, ein Tool, mit dem man beliebige Texte und Wikis offline nutzen kann: http://xowa.sourceforge.net/download.html. Es gibt mehr als 800 Xowa-Wikis, mit verschiedenen Inhalten und Sprachen http://xowa.sourceforge.net/image_dbs.html

  9. Multimedia Englischkurs http://www.englishbanana.com/ (empfohlen)
  10. Hierzu nutzt Labdoo einen Multimediakurs. Das Lehrmaterial liegt auf http://ftp.labdoo.org/download/wiki-archive/wikis/EN/en_language_trainin...

  11. OER – Open Educational Resources (empfohlen)
  12. Labdoo-Helfer sammeln OER – Open Educational Resources, lizenzfreie Lerninhalte in verschiedenen Sprachen. Wer uns dabei unterstützen möchte kann gerne weitere OER einsenden oder als Muttersprachler für „seine“ Sprache Lerninhalte suchen. Die OER-Sammlung liegt auf http://ftp.labdoo.org/download/wiki-archive/wikis/ (die Inhalte in den jeweiligen Sprachen liegen in den Unterordnern, EN für Englisch usw.)

  13. lubuntu / LXDE Handbücher, Labdoo Wikis
  14. Im Ordner /home/labdoo/Public/wikis liegen Wikis mit Anleitungen für https://help.ubuntu.com/, https://lxde.org/, https://www.labdoo.org/wiki-index. Vielleicht lest ihr dieses Wiki gerade offline auf einem Labdoo Laptop? ;)

  15. Kostenloser VIP-Zugang zu https://www.free-ebooks.net/ (optional)
  16. Labdoo Edoovillages erhalten einen kostenlosen VIP Zugang zur Website https://www.free-ebooks.net/. Dieses Portal zählt weltweit zu den größten Anbietern kostenloser englischer, spanischer und portugiesischer e-Books.

    Hierzu zunächst kostenlos einen Benutzer (Login) auf der o.a. Homepage einrichten. Dieses Konto berechtigt aber nur dazu wenige Bücher pro Woche kostenlos herunter zu laden.Daher schickt bitte eine e-Mail in Englisch an Nic nic@free-ebooks.net, teilt ihm euer Login mit und bittet ihn, euren Account als VIP-Zugang freizuschalten. Bezieht euch dabei auf die Absprache mit Labdoo.org. Mit dem VIP-Zugang könnt ihr unbegrenzt viele e_books kostenlos nutzen. Vielen Dank an Free-eBooks.net für das tolle Angebot.

Linkliste, Deutschkurse und Image (Cloning) speziell für Migranten

  • Spezielles Image for Cloning für Flüchtlingsprojekte
  • Speziell für Flüchtlingsprojekte stellen wir ein Image for Cloning zum Download bereit (Mindestgröße Festplatte >= 80 GB). Es sind viele Inhalte, Sprachen und Wikis vorinstalliert, sodass die Rechner auch ohne Onlineanbindung optimal für Deutsch- und Integrationskurse genutzt werden können.

    auf Basis Lubuntu xx.04 LTS
    PAE64_16_04_Refugees_DE für 64 Bit CPUs
    PAE64_18_04_Refugees_DE für 64 Bit CPUs
    Doppelklick auf den Link des gewünschten Image oder rechte Maustaste und "Speichern unter".

    Alle verfügbaren Images und read-me.txt in Englisch und deutsch liegen hier.

    Videotutorial (Überblick)

    Download (FTP): http://ftp.labdoo.org/download/videos/german/de_refugees_DE.mkv

  • Vorinstalliert sind Anwendersprachen und Offline-Wiktionaries (Wörterbücher) in den häufigsten Sprachen der Flüchtlinge:
  • Deutsch (de, voreingestellt) Albanisch (sq) Arabisch (ar) Bosnisch (bs) Bulgarisch (bg) Englisch (en) Farsi, Persisch (fa)
    Französisch (fr) Kurdisch (ku) Mazedonisch (mk) Pashtu (ps) Serbisch (sr) Spanisch (es) Rumänisch (ro)
    Russisch (ru) Tigrinya (ti) Türkisch (tr) Urdu (ur) Weitere Sprachen auf Anfrage
  • Weitere Offline-Inhalte sind auf den Rechnern gespeichert, auf die auch ohne Internetzugang zugegriffen werden kann, z.B. Homepages u.a.
  • Voreingestellt in diesem Migrantenimage sind die deutsche, arabische und russische Tastatur (diese und weitere als pdf / odt ausdruckbar unter http://ftp.labdoo.org/download/documents/material/keyboard%20layouts/ oder über https://www.tastaturaufkleber.eu/ aus kostenpflichtige Aufkleber zu bestellen).

  • Deutschkurse
  • Für Migranten gibt es zahlreiche Onlineangebote für Deutschkurse. Hierzu verweisen wir auf das Internet und Suchmaschinen, da da Angebot so vielfältg geworden ist.

  • Wikis, Wiktionaries
  • Labdoo.org nutzt das Offline-Wiki-Tool Xowa. Damit stehen Wiktionary mit über 441.000 deutschsprachigne Einträgen zu über 230 Sprachen offline (d.h. ohne Internetanbindung) zur Verügung. Neben dem deutschen Wiktionary gibt es fast 100 weitere Wörterbücher in Landesprache kostenlos zur Verfügung. Labdoo hat die in der o.a. Liste enthaltenen Sprachen bereits vorinstalliert.

Ihr habt weitere Tipps? Schickt eine Mail mit euren Ideen oder Fragen an Labdoo-DACH@Labdoo.org, danke.

Programme für behinderte Anwender (barrierefrei)

Empfohlene Programme für behinderte Anwender

Um blinden oder stark sehbehinderten Anwendern einen Zugang zum Computer zu ermöglichen, nutzt das Labdoo-Team hierfür frei verfügbare Software und Erweiterungen, wie z.B.

  • Screenreader wie Orca (Tools, die den Bildschirminhalt vorlesen),
  • spezielle Programme wie eLinks (textbasierter Webbrowser) u.a.,
  • ggf. externe Braillegeräte (nicht Teil des Labdoo-Projektes, vom Projektpartner zu besorgen),
  • oder spezielle USB-Sticks mit Adriane, einer für blinde Anwender optimierte Bedienoberfläche.

Labdoo unterstützt dabei zwei Möglichkeiten:

  1. Barrierefreie Software, installiert auf einem "normalen" Labdoo-Rechner mit dessen Lerninhalten (in den Images for Cloning ab November 2016 enthalten) oder
  2. auf einem bootfähigen USB-Stick
  • USB 2.0 (vermeidet USB 3.0 Sticks, weil diese eventuell nicht an älteren Computern im Zielland erkannt werden),
  • 16 GB (4,5 GB System, 6 GB für Wikipedia for Schools und 5 GB frei für Anwenderdaten) oder größer,
  • als Bootmedium mit jedem PC oder Laptop einsetzbar (Monitorauflösung min. 1.024 x 768 Pixel),
  • vorinstalliertes Wikipedia for Schools (EN oder FR) auf dem USB-Stick,
  • bei Verwendung mit Labdoo-Laptops Zugriff auf dessen Browser-geeigneten Lerninhalte.

Ihr könnt euch einen bootfähigen Knoppix Adriane USB-Stick selber erstellen und einrichten (siehe hier. Einfacher ist es aber, ihr installiert euch das fertige Image for Cloning oder lasst euch per Post fertige USB-Sticks 16 GB zu schicken (nur in Deutschland, Österreich und der Schweiz; mit lokalem Wikipedia for Schools (EN), zu Selbstkosten 5 € / 6 sfr. pro USB-Stick plus Porto); Mail an Labdoo-DACH@Labdoo.org. Über eine Spende würden sich die Labdoo Vereine in Deutschland und der Schweiz zum Ausgleich der Kosten freuen.

USB-Sticks mit Knoppix / Adriane

Labdoo empfiehlt den Einsatz von Knoppix / Adriane, einer Linux-basierten Umgebung für den Einsatz von Blinden oder stark sehbehinderten Anwendern. Knoppix beinhaltet eine LXDE-Oberfläche, wie Labdoo-Laptops auch. Adriane ist eine reine Text-basierte Benutzeroberfläche, die optimal auf die Anforderungen von blinden oder sehbehinderten Anwendern angepasst ist. Per Screenreader oder Braille-Gerät wird der Bildschirminhalt zugänglich gemacht.

Labdoo kombiniert in bewährten Art und Weise Lerninhalte mit Software. So sind Wikipedia for Schools, Manuals u.a. auf den USB-Sticks vorinstalliert. Lerninhalte auf einem verbundenen Computer sind auch nutzbar.

Die Gründe für den Einsatz von Knoppix / Adriane sind u.a.:

  • eine gut vorkonfigurierte Lösung für Blinde und Sehbehinderte inklusive der Oberfläche LXDE (sehr ähnlich wie in Lubuntu); geringer Lernaufwand, wenn man die Labdoo-Lösung kennt,
  • mit Adriane gibt es eine alphanumerische Benutzeroberfläche für Blinde und Sehbehinderte, mit guter Einbindung von Screenreader und Braille-Lesegeräten
  • Unterstützung für wichtige Sprachen (EN, DE, FR, ES etc.)
  • Eingebundene BrailleTTY Unterstützung für viele Braille-Endgeräte

Sinnvolles Zubehör (wird nicht von Labdoo gestellt)

  • Kopfhörer (wenn die Screenreader über Lautsprecher vorlesen kann es gegenseitig stören),
  • externe, englische Tastaturen und Mäuse (USB),
  • Scanner (die Lösung enthält ein Tool zum Vorlesen eingescannter Dokumente),
  • Braille-Lesegerät (unbedingt jedes Gerät testen, ob es unterstützt wird),
  • Tastaturen mit Braille-Schrift oder Braille-Aufklebern,

Zwar kann der iso-File von http://www.knopper.net/knoppix-mirrors/ heruntergeladen und selber installiert werden. Das Labdoo-Team hat aber ein auf Knoppix / Adriane basierendes Image for Cloning erstellt, das optimal auf Labdoo-Laptops angepasst ist. Das Image kann auf einem USB-Stick (min. 8 GB, ca. 3 GB bleiben frei für Anwenderdaten) installiert und als Boot-Datenträger verwendet werden.

  • Per USB-Stick wird der Laptop sofort in die Adriane Oberfläche gebootet.
  • Browserbasierte Lerninhalte und WIkis des Labdoo-Laptops stehen auch unter Adriane zur Verfügung.
  • Funktioniert mit jedem beliebigen Computer.
  • Voreingestellt für eine Monitorauflösung von 1.024 x 768 Pixeln.

Knoppix / Adriane basierte Images for Cloning, auf USB-Stick zu installieren
EN: [folgt]
Das Image herunterladen und auf einem USB-Stick per Parted Magic / Clonezilla installieren, siehe hier.

Einstellung BIOS, Reihenfolge der Bootmedien

Entweder im BIOS die Reihenfolge der Bootmedien so ändern, dass der USB-Stick vor der internen Festplatte (HDD) steht. Oder die Bootmedien beim Starten manuell auswählen.

Porgrammfunktionen von Adriane

WWW Das Surfen im Internet wird mit einem speziellen Webbrowser (elinks) realisiert, der die wesentlichen Informationen der Seite in leicht lesbarer Form präsentiert, und auch Javascript, Bild- und Multimedia-Inhalte bei Auswahl darstellen kann. Mit den Pfeiltasten sind die Verweise (Links) auf Webseiten besonders schnell erreichbar, der "normale" Text ist durch die Vorlesefunktionen zugänglich. Auch Webformulare für Internet-Suche, Einkaufen im Internet und Online-Banking werden unterstützt.
Texterkennung Einscannen, Vorlesen lassen oder Speichern von gedruckten Texten wie z.B. Briefen, Zeitungsartikeln und Büchern.
EMail Lesen und Schreiben von E-Mail, bei vorhandener Mailadresse.
Multimedia Abspielen von Audio- und Video-Daten, CDs oder DVDs, Fernsehprogramme per DVB-T.
Notizbuch Anlegen eigener Kurznotizen oder Texte.
Kontaktverwaltung Kompaktes Notizbuch für Adressen und Telefonnummern.
SMS und GPRS/UMTS Nutzen des Short-Messaging-Service (Lesen und Schreiben/Beantworten von SMS) und mobile Internet-Nutzung mit eigenem Handy. Die Anbindung an den Computer erfolgt per Bluetooth oder Kabel. Achtung: Die meisten (auch die billigsten), aber leider nicht sämtliche Handys unterstützen die notwendige "Modem"-Funktionalität.
Dateimanager Für die Verwaltung selbstgeschriebener Texte, Adressen und Notizen, Multimedia-Inhalte und anderer Dateien ist in die Menüs ein einfacher Dateimanager integriert, der auch die Einbindung von Flash-Disks und anderen Wechselmedien erlaubt.
Graphische Programme Der Grafikmodus ist der für viele Anwender gewohnte "Maus-Desktop", der durch den graphischen Screenreader orca und die Zoomfunktionen von compiz-fusion für Sehbehinderte zugänglich gemacht wird. Hier stehen Anwendungen wie OpenOffice und der Firefox-Webbrowser zur Verfügung.
Einstellungen In den Einstellungen werden beispielsweise Lautstärke der Sprachausgabe, Standard-Seitenlage beim Scannen von Dokumenten, Netzwerkeinstellungen etc. verändert.
Eigene Funktionen Das ADRIANE-Menüsystem ist durch zusätzliche Menüpunkte nach Anwenderwunsch erweiterbar.

Adriane Navigation in ADRIANE im Textmodus

CapsLock + Leertaste aktuelle Zeile vorlesen
CapsLock + Pfeil hoch eine Zeile vorher lesen
CapsLock + Pfeil runter eine Zeile dahinter lesen
CapsLock + SeiteHoch vom Anfang der Seite bis hier lesen
CapsLock + SeiteRunter von hier bis zum Ende der Seite lesen
CapsLock + Pfeil links/rechts aktuelle Zeile buchstabieren

(CapsLock = Großschrift-Feststelltaste)

Navigation mit compiz und Orca im Grafikmodus

Super + Mausrad hoch oder runter Vergrößerung einstellen
Super + m kleine Mauslupe
Maus in rechte obere Ecke Fensterübersicht
CapsLock + Leertaste Orca (wenn gestartet) konfigurieren
Super + AltLinks MaustasteLinks Auf den Bildschirm kommentieren
Super + AltLinks k Bildschirmkommentar löschen

Super = Pinguin- oder "Fenster"-Taste links

Weiterführende Links:

Auf Labdoo-Laptops und zum Teil auf dem USB-Stick Adriane vorinstallierte Tools für blinde Anwender

Die nachfolgenden Tools sollten blinde oder stark sehbehinderte Anwender als Alternative zu Programmen mit graphischer Benutzeroberfläche nutzen. Die u.a. Tools haben i.d.R. eine textbasierte Oberfläche, sind so leichter zu steuern und eignen sich daher besser für blinde oder sehbehinderte Anwender.

Login Screen
Wenn der Anwender noch etwas Sehkraft hat kann man auch für eine bessere Darstellung am Monitor die Parameter Schriftgröße / Large Fonts und Kontrast / High Contrast anpassen.

Anwendung Beschreibung Paketname Bildschirmfoto
Orca Bildschirm Vorlesetool, Screen reader, zum Ein- oder Ausschalten von Orca gleichzeitig die Tasten Alt + Super/Windows + o drücken. Zum Konfigurieren Terminal öffnen (User labdoo) oder unter Start-Knopf -> Run, dann orca -s eintippen und (Enter). Orca
pico2wave Vorlesetool für Dateien, mehr auf https://wiki.ubuntuusers.de/Sprachausgabe/ ; zum Ein- oder Ausschalten von pico2wave gleichzeitig die Tasten Alt + Super/Windows + p drücken. Text markieren, dann die vorgenannten Tastenkombination drücken, Text wird vorgelesen. Markierter Text darf nicht zu lang sein, sonst bricht es mit einer Fehlermeldung ab. pico2wave
Elinks Text basierter Web Browser in einem Terminal (Link auf dem Desktop) Elinks
bluefish Textbasierter HTML Editor bluefish
gespeaker mbrola Alternativer Konverter Text → Sprache gespeaker
Espeak Tool zur Generierung elektronische Sprache Espeak
alpine Text orientiertes e-Mail Tool (im Terminal starten → Programmname → Enter) alpine
irssi Text basierter IRC client (Chat, im Terminal starten → Programmname → Enter) irssi
lynx Text basierter Web Browser in einem Terminal (im Terminal starten → Programmname → Enter) lynx-cur
Midnight Commander (mc) Text basierter Datei Manager (im Terminal starten → Programmname mc → Enter) MC
easystroke Maus / Gesten gesteuertes user interface easystroke
dasher Texteingabe per Maus, Mauspad, Eyetracker oder Touchpad dasher
cellwriter Konverter Handschrift → Text cellwriter
sitplus Spiele-Therapeutische Aktivitäten / ludic-therapeutic activities sitplus
kmag Bildschirmlupe kmag

Video-Tutorials

Deutsche Video Tutorials

Hier geht es zu den Englischen Video-Tutorials https://www.labdoo.org/de/content/video-tutorials-0.

Alle Videos gibt es auch auf

Für Anwender

Anmelden an Labdoo Computern (Log-In)

Download (FTP): http://ftp.labdoo.org/download/videos/german/de_login.mkv

Einführung MATE Desktop (Überblick)

Download (FTP): http://ftp.labdoo.org/download/videos/german/de_MATE-desktop.mkv

Einstellungen MATE Desktop
MATE desktop settings and adaptations

Download (FTP): http://ftp.labdoo.org/download/videos/german/de_MATE-settings.mkv

Lernsoftware

Download (FTP): http://ftp.labdoo.org/download/videos/german/de_software.mkv

Lerninhalte

Download (FTP): http://ftp.labdoo.org/download/videos/german/de_content.mkv

LXDE Desktop Überblick und Einstellungen

Download (FTP): http://ftp.labdoo.org/download/videos/german/de_LXDE-desktop-settings.mkv

Xowa Offline Wiki Tool

Download (FTP): http://ftp.labdoo.org/download/videos/german/de_Xowa.mkv

alsamixer and hardinfo - useful Linux tools
Useful tools for Linux computer to adjust volume, microphone and audio settings (alsamixer) and to get information about installed hardware (hardinfo)

Download (FTP): http://ftp.labdoo.org/download/videos/german/de_alsamixer-hardinfo.mkv

Labdoo Lösung für Flüchtlinge in Deutschland, Österreich und der Schweiz (D A CH)
To support refugees and integration projects in the German speaking countries D A CH we prepared a special solution, coming with educational content and software for refugees (eg. Xowa wiktionaries for the most common refugees languages to learn German, German language courses, software etc.). Cloning the image PAE64_16_04_LTS_refugees_DE to a laptop will install these content and solution.

Download (FTP): http://ftp.labdoo.org/download/videos/german/de_refugees_DE.mkv

Online FTP server: Einstellung MATE Desktop (de_MATE-settings)
Offline local: Einstellung MATE Desktop (de_MATE-settings)


Online FTP-Server: Systemdateien hosts und hostname anpassen
Offline lokal: Systemdateien hosts und hostname anpassen


Für Techniker (Installation von Labdoo-Rechnern)

Online FTP server: Labtix - die Labdoo Installationsumgebung (Deutsch)
Lokal auf einem Labdoo-Rechner: Labtix - die Labdoo Installationsumgebung (Deutsch)


Online FTP server: Labtix - Image clonen mit 2 Klicks (Deutsch)
Lokal auf einem Labdoo-Rechner: Labtix - Image clonen mit 2 Klicks (Deutsch)


Online FTP server: Labdoo installer Tool (Deutsch)
Lokal auf einem Labdoo-Rechner: Labdoo installer Tool (Deutsch)


Online FTP server: autodeploy Installationstool (Deutsch)
Lokal auf einem Labdoo-Rechner: autodeploy Installationstool (Deutsch)


Online FTP server: Clonezilla und GParted - Clonen per USB-Platte (Deutsch)
Lokal auf einem Labdoo-Rechner: Clonezilla und GParted - Clonen per USB-Platte (Deutsch)


Vorbereitende Schritte für eine Installation

Online FTP server: Verbinden von Windows PC mit einem FTP Server via Swish (Deutsch)
Lokal auf einem Labdoo-Rechner: Verbinden von Windows PC mit einem FTP Server via Swish (Deutsch)


Online FTP server:
FTP Serververbindung mit dem Tool Filezilla (Deutsch)

Lokal auf einem Labdoo-Rechner: FTP Serververbindung mit dem Tool Filezilla (Deutsch)


Online FTP server:
Download einzelner Dateien per Browser vom FTP Server (Deutsch)

Lokal auf einem Labdoo-Rechner: Download einzelner Dateien per Browser vom FTP Server (Deutsch)


Online FTP-Server: Skripte nutzen / Lerninhalte und Software u.v.a. mehr automatisch installieren
Offline lokal: Skripte nutzen / Lerninhalte und Software u.v.a. mehr automatisch installieren


Warum Linux? Und was ist mit Windows?

Educational Tux

Wenn ihr einen oder mehrere Labdoo-Rechner erhaltet, installiert nicht Windows®, sondern bleibt bei dem installierten Betriebssystem (OS) Linux. Dafür gibt es viele gute Gründe:

  • Linux ist 50-100% schneller als Windows. Aktuelle Windows würden den Rechner sehr langsam machen oder nicht mehr darauf laufen.
  • Viele Windows® Versionen wie XP, Vista oder Windows 7 sind bereits oder werden bald abgekündigt. Sie werden durch Microsoft nicht mehr aktualisiert / gewartet. Linux dagegen ist auf dem neuesten Stand, gepatched, sicher und LTS (Long Term Supported).
  • Aus mehr als 80.000 kostenlosen Apps hat Labdoo 300 Lernprogrammen ausgewählt, darunter bekannte Programme wie Firefox, Skype (nur 64 Bit)), VLC, Virenscanner. Oder die kostenlose LibreOffice Suite, vergleichbar mit MS-Office.
  • Labdoo installiert auf deinen Rechner mehr als 1.000.000 eBooks, Videotutorials und Wiki-Seiten in euren lokalen Sprachen – eine riesige Bibliothek. In Papierform wäre das etwa ein Überseecontainer!
  • Linux ist durch Viren kaum angreifbar, daher hat man nie wieder ein Virusproblem.
  • Labdoo installiert auf jedem Rechner mehr als 1.000.000 eBooks, Videotutorials und Wiki-Seiten in lokalen Sprachen – eine riesige Bibliothek.
  • Mehrere Sprachen sind parallel zu benutzen und umschaltbar, auch regionale Sprachen werden unterstützt.
  • Labdoo hilft dir mit einem Global Support Programm (LGS), aber nur auf und für Original Labdoo Rechner. Labdoo Videotutorials auf befinden sich auf jedem Desktop in dem Ordner „videos“. Manuals findet ihr im Ordner /home/labdoo/Public/how-to-start.
  • Ausgereiftes User- und Rechte-Konzept für Lehrer (labdoo), Schüler (student) und Gast (guest).
  • Wenn Windows unbedingt sein muss nutzt die vor-installierten Tools Wine und Virtualbox (s.u.) Dann könnt ihr beides auf einem Rechner haben - Linux und Windows.
  • ...und das Beste - das Look & Feel ist wie gewohnt:

Die meisten dieser. Möglichkeiten bietet Windows® nicht oder nur kostenpflichtig zu hohen Lizenzkosten an.

Windows unter Linux einsetzen

Wenn parallel Windows-Programme eingesetzt werden sollen, gibt es auf Labdoo-Rechnern zwei bereits vorinstallierte Möglichkeiten:


Wine ist ein freies Kompatibilitätstool, das es ermöglicht, Windows-Anwendungen (.exe) unter Linux ablaufen zu lassen. Mit Wine ist es möglich, viele Programme, die für die Microsoft-Windows-Betriebssysteme entwickelt wurden, auch unter Linux auszuführen. Wine kann ohne Windows-Betriebssystem verwendet werden. Die erforderlichen Lizenzen für die Programme sollten aber beim Anwender vorliegen. Mehr auf https://www.winehq.org/, https://wiki.ubuntuusers.de/Wine/ und https://de.wikipedia.org/wiki/Wine.
Virtualbox ist ein kostenloses, bereits installiertes Tool von Oracle , um ein Gast-Betriebssysteme in einem laufenden Linux-System (Host) zu installieren. Windows läuft dann als Gast-Betriebssysteme in einem Fenster unter Linux. Es funktioniert aber auch mit vielen Gast-Betriebssystemen https://www.virtualbox.org/wiki/Guest_OSes.
Natürlich sind gültige Lizenzen für die Gast-Betriebssysteme nötig (gekaufter Lizenzkey)!
Mehr auf https://www.virtualbox.org/, https://wiki.ubuntuusers.de/VirtualBox/ und https://de.wikipedia.org/wiki/VirtualBox oder https://wiki.ubuntuusers.de/VirtualBox/. Min. 2 GB RAM und ein Dual Core-Prozessor sind sinnvoll.

Windows® ist ein eingetragenes Markenzeichen der Microsoft Corporation in den Vereinigten Staaten von Amerika und/oder anderen Ländern.
VirtualBox® ist ein eingetragenes Markenzeichen der Oracle Corporation in den Vereinigten Staaten von Amerika und/oder anderen Ländern.

Tastaturaufkleber, Abkürzungen


[Bitte druckt diese Seite aus und legt sie eurer IT-Spende bei, wenn sie verschickt wird. So stellt ihr sicher, dass der Empfänger über die Bedienung des Computers informiert ist. Zum Ausdrucken auf 'Printer-friendly version / Druckversion' am Ende der Seite klicken. Wenn möglich, beidseitig und ggf. je 2 Seiten auf eine A4-Seite drucken, um Papier und Druckkosten zu sparen. Ausserdem reicht es, je Lieferung einen Ausdruck dieses Dokumentes beizufügen, danke.]

Nützliche Links zum Tastatur-Layout

Bewährt hat sich auch, den Edoovillages einen Ausdruck der voreingestellten Tastatur-Layouts mitzugeben, damit sich die Anwender daran orientieren können.

Language
German ESC Bild ↑ Bild ↓ Druck Ende Einfg Entf Pause Pos 1 Strg
English ESC page (up) page (down) print end Ins Del pause Home CTRL Backspace Shift Caps Enter
French Échap ImpÉc Fin Inser Suppr Pause CTRL ← Suppr arrière Maj Verr Maj ↩ Entrée
Spanish ESC Re Pág Av Pág Impr Fin Insert Supr Pausa Inicio Ctrl Retroceso Mayús Bloq Mayús Entrar

Hinweis für deutsche Tastaturen:

Die meisten in Deutschland gespendeten Laptops verfügen über eine deutsche Tastatur. In vielen Ländern ist dies auch kein Problem, die Kindern lernen sehr schnell die Belegung der Tasten. Die Umrüstung einer internen Laptoptastatur ist nicht sinnvoll. Sie kann bis zu 100 € kosten, sofern man überhaupt noch eine passende Ersatztastatur bekommt. Alternativ gibt es 2 Möglichkeiten:

Tastaturaufkleber
Wenn Tastaturaufkleber benötigt werden, empfehlen wir https://www.tastaturaufkleber.eu/. Die Kosten für die Tastaturaufkleber muss aber der Besteller selber tragen, da dies nicht Bestandteil des Labdoo-Projektes ist. Es gibt transparente und undurchsichtige Aufkleber in verschiedenen Varianten. Bitte lassen Sie sich beraten oder nutzen den Webshop.

Externe USB-Tastaturen

Eine andere Möglichkeit ist der Anschluss einer externen Tastatur per USB. Manchmal bekommt Labdoo.org ausländische USB-Tastaturen gespendet, die wir dann natürlich auch zur Verfügung stellen. Fragen Sie bei uns an. Wenn keine passende Tastatur verfügbar ist müssten Sie selber tätig werden und in Deutschland, Österreich oder der Schweiz bzw. am Einsatzort externe Tastauren mit passendem Layout bestellen.

Eine Übersicht über verfügbare Tastaturbelegungen für die verschiedenen Länder und Sprachen gibt es auf http://ascii-table.com/keyboards.php oder per Suche nach "keyboard layout" auf Wikimedia.org (ggf. noch im Suchfenster die gewünschte Sprache hinzufügen).

Verpflichtung und Regeln für Empfänger der IT-Spenden


[Bitte druckt diese Seite aus und legt sie eurer IT-Spende bei, wenn sie verschickt wird. So stellt ihr sicher, dass der Empfänger über seine Verpflichtungen im Zusammenhang mit dieser IT-Spende informiert ist. Zum Ausdrucken auf 'Printer-friendly version / Druckversion' am Ende der Seite klicken. Wenn möglich, beidseitig und ggf. je 2 Seiten auf eine A4-Seite drucken, um Papier und Druckkosten zu sparen. Ausserdem reicht es, je Lieferung einen Ausdruck dieses Dokumentes beizufügen, danke.]

An den Empfänger der IT-Spende,

Wir freuen uns, dass wir zu ihrem Projekt mit IT-Spenden beitragen können und so Kindern und Jugendlichen die Teilhabe an der „digitalen Gesellschaft“ ermöglichen. Die IT-Spende erhalten Sie “as it is”, ohne Gewährleistung, Garantie oder sonstige Ansprüche.
Es entsteht aber für Sie die folgenden Verpflichtungen, denen Sie mit Erhalt der IT-Spende zustimmen, basierend auf den den allgemeinen Labdoo-Grundsätzen:

(1) IT-Spenden von Labdoo sollen Schulen und Projekten den Zugang zu kostenloser Bildung ermöglichen. Die erhaltenen IT-Spenden werden ausschließlich für die von Ihnen im Antrag beschriebenen Zwecke der Kinder- und Jugendbildung eingesetzt. Sollte ein anderer Einsatz als geplant nötig werden, ist vorher per Mail an Labdoo-DACH@Labdoo.org die Zustimmung von Labdoo.org einzuholen.

(1.1) Gespendete Gegenstände dürfen nur mit Genehmigung von Labdoo vom Schulgelände oder dem Projekt entfernt werden (z.B. dürfen Lehrer keine Laptops außerhalb der Schule mitnehmen). Wenn Labdoo feststellt, dass gespendete Gegenstände auf dem Schulgelände fehlen, wird eine Schule / ein Projekt von Labdoo ausgeschlossen, und Sie erhalten KEINE weiteren IT-Spenden.

(1.2) IT-Spenden erhalten u.a. Schulen, Waisenhäuser, private oder staatliche Initiativen, Kinder- oder Jugendprojekte, aber keine Einzelpersonen. Lerncomputer dürfen allerdings von einem Projekt an Einzelpersonen für die Dauer einer Ausbildung ausgeliehen werden, gehen aber dann wieder zurück den Antragsteller. Labdoo stellt auf Anfrage eine Mustervereinbarung zur Verfügung.

(2) Falls ein gespendeter Computer nicht mehr ordnungsgemäß funktioniert teilen Sie dies unter Angabe der Labdoo-ID-Nr. des Gerätes per Mail an Labdoo-DACH@Labdoo.org mit. Bitte beschreiben Sie dabei auch das aufgetretene Problem. In folgenden Fällen ist immer eine Mitteilung zu versenden:
(2.1) im Fall eines irreparablen Defektes, um einen kostenlosen Austausch und die Entsorgung der IT-Spende sicher zu stellen.
(2.2) im Fall eines sonstigen Defekts oder einer sonstigen Statusänderung oder anderweitigen Verwendung.

(3) Schicken Sie bitte alle 6 Monate eine Liste mit einer Aufstellung und dem Status aller IT-Spenden, die Sie erhalten haben, per Mail an Labdoo-DACH@Labdoo.org.

(4) IT-Spenden von Labdoo erhalten Sie kostenlos und ausschließlich zum Zwecke der Kinder- und Jugendbildung. Mit Erhalt verpflichten Sie sich, die IT-Spenden nicht für kommerziellen Zwecke zu nutzen und keine Nutzungsentgelte zu verlangen.

Mit Annahme unserer IT-Spenden geben Sie ihr Einverständnis zur Einhaltung der o.a. Regeln. Danke für Ihr Engagement, um diese Welt zu einem besseren Ort zu machen.

Das Labdoo Team