Wie starte ich den Computer?

×

Status message

If you have any questions about this page or if you find any errors, please write a message to the support wall and a Labdoo volunteer will help resolve it. Thank you for helping to improve our wiki pages.


[Bitte druckt diese Seite aus und legt sie eurer IT-Spende bei, wenn sie verschickt wird. So stellt ihr sicher, dass der Empfänger über die Bedienung des Computers informiert ist. Zum Ausdrucken auf 'Printer-friendly version / Druckversion' am Ende der Seite klicken. Wenn möglich, beidseitig und ggf. je 2 Seiten auf eine A4-Seite drucken, um Papier und Druckkosten zu sparen. Ausserdem reicht es, je Lieferung einen Ausdruck dieses Dokumentes beizufügen, danke.]

Login Screen

Angelegte User, Benutzerkonzept

Auf einem Labdoo-Computer sind i.d.R. 3 Benutzer (User) eingerichtet. Beim Anmelden rechts von labdoo auf das kleine Dreieck klicken --> zeigt die Liste der verfügbaren User:

labdoo: ist Administrator! Das Passwort um sich anzumelden ist labdoo (Es sollte aber sofort beim ersten Mal durch die Schule / Projekt geändert werden, weil labdoo Administrator-Rechte hat und das System verstellen kann!)

Auswahl User

student: ist User für Schüler. Das Passwort ist labdoo (ob dieses Passwort geändert wird, kann jede Schule / Projekt selber entscheiden)

guest: braucht kein Passwort; alle seine Eingaben und Änderungen werden nach der Abmeldung automatisch gelöscht

Die Zeichen des Passwort sollten auf der Tastatur des Rechners sein (lateinische Buchstaben). Bei Passworten aus Nicht-Lateinischen Buchstaben besteht die Gefahr, dass man sich damit nicht anmelden kann.


    Weitere Optionen bei der Anmeldung (Log-In)

    Optional: Auswahl der Desktops (Benutzeroberflächen), alle auf Basis von Lubuntu MATE Desktop (Default) oder Lubuntu (LXDE) Optional: Hier Auswahl der Anwendersprachen (GUI, Oberfläche), nach der Anmeldung. Tastaturlayout beim Login s.u. Optional: Schriftgröße, Kontrast, Screen Reader oder virtuelle Tastatur einstellbar bei Sehbehinderung

Wichtig: das Tastatur-Layout beim Log-In wird bei der (L)Ubuntu-Installation einmalig vorgegeben. Wenn ihr Images for Cloning nutzt ist dies die deutsche Tastatur (DE). Sonst die Tastatur, in der ihr (L)Ubuntu installiert habt. Zum Ändern des Tastatur-Layouts beim Anmelden nach dem Einloggen ein Terminal öffnen (Strg/CTL + Alt + T gleichzeitig drücken) und eintippen sudo nano /etc/default/keyboard (Enter drücken), dann in das Tastaturkürzel der Wahl ändern (EN für Englisch, FR für Französisch, ES für Spanisch usw.), ggf. in der nächsten Zeile zwischen den Anführungszeichen noch länderspezifische Layouts einfügen (z.B. CH für die Schweiz), dann speichern (Strg/CTL + Alt + O (Enter), Strg/CTL + Alt + X). Damit ändert ihr NICHT das Tastaturlayout nach dem Anmelden. Dies geschieht über über Einstellungen oder das Tastatursymbol in der oberen Leiste (MATE) oder in der unteren Liste (LXDE).

Desktops MATE oder LXDE

Auf Labdoo-Computern sind i.d.R. 2 Desktops vorinstalliert - MATE und LXDE. Jeder hat seine Vorteile. Finde heraus, welcher dir am besten gefällt...

 Der MATE Desktop ist der empfohlene Desktop, er stellt aber auch die höheren Anforderungen an Hardware als LXDE. Bei Bedarf kann daher auf LXDE wechseln, falls nicht schnell genug.
 LXDE stellt die niedrigeren Anforderungen an die Hardware und läuft daher auch auf älteren Rechnern schnell.

Der Computer merkt sich je Benutzer, welchen Desktop dieser zuletzt verwendet hat. Falls ihr den Desktop (Oberfläche) wechseln wollt, müsst ihr dies beim Anmelden tun.

 MATE desktop
 LXDE desktop

Zum Ändern des Passwortes → Gehe zu system settings → user accounts → unlock →
Password „labdoo“ → klicke auf Passwort, ändere es, klicke auf labdoo User → wähle Standard ←→ Administrator, abhängig davon, welche Rechte gebraucht werden.

Starten von Programmen

Starte am besten eines der Lern- / Spielprogramme. Es gibt lustige und welche zum lernen. So startest du sie:

Klicke bei LXDE unten links auf das Lubuntu Icon, beiMATE oben links (ähnlich wie bei Windows) → “Education” (Bildung) oder „game“ (Spiele) → Programm anklicken

Im Ordner „/Public“ (öffentlich) findet ihr nützliche Manuals, lizenzfreie Lerninhalte (OER), Offline wikis, e-books u.a.

Auf dem Desktop findet ihr einen Ordner "Videos". Anklicken, dort findet ihr Videos, die euch den Labdoo Laptop erklären.

Optional: Desktops (Benutzeroberflächen)

Labdoo Rechner werden mit Lubuntu (GNU/Linux-Betriebssystem auf Ubuntu-Basis mit dem LXDE- und dem MATE-Desktop) ausgeliefert. LXDE und MATE sind leicht zu lernende Oberfläche und laufen auch auf älteren Rechnern ab 512 MB RAM schnell.

Sprache, regionale Formate und Tastatureinstellungen

Manchmal möchtet ihr eine oder mehrere Sprachen neu installieren oder umstellen.

Klick Preferences → auf Language Support (Sprache). Falls die Meldung “Language support not completely installed” erscheint mit Yes/Ja bestätigen und installieren (dabei ist eine Internetverbindung erforderlich).

Im nächsten Fenster auf Install/Remove languages (Install./Entfernen Sprachen) → wähle die Sprache(n) die du brauchst→ Apply → Apply System-wide (Systemweit anwenden).

Die neue Sprache(n) erscheinen in einer Liste: Lubuntu verwendet die Sprachen von oben nach unten, d.h. wenn ein Wort in der 1. Sprache nicht übersetzt ist kommt Sprache 2 dran usw. bis zu English.

Suche die neue Sprache, anklicken, die linke Maustaste gedrückt halten und an die oberste Stelle ziehen, dort Maustaste loslassen → klick auf Apply System-wide (Systemweit anwenden). Die neue Sprache erscheint nach einem Log-out oder Neustart.

Regionale Formate

Man kann auch die regionalen Formate für Zahlen, Währung, Datum usw. einstellen. Hierzu auf den Reiter „Regional formats“ und in der Liste das Land der Wahl anklicken → Apply System-Wide (Systemweit anwenden).

Tastatureinstellungen

Rechter Mausklick in der Task Bar auf das Symbol "DE" (oder US etc.) oder auf das Flaggensymbol → Keyboard Layout handler Settings (Tastaturlayout) → Entfernen des Haken "Keep system layout", wenn noch gesetzt →

+Add → Hinzufügen eines neuen Tastaturlayouts
-Remove → Entfernen eines Tastaturlayouts
↑up → Tastatureintrag nach oben verschieben
↓down → Tastatureintrag nach unten verschieben

Es können maximal 4 Tastatur-Layouts ausgewählt werden.

Anpassen der Benutzeroberfläche (Look and Feel)

Man kann die grafische Oberfläche (GUI) von Lubuntu anpassen, z.B. ähnlich wie Window etc. Um ein anderes Look and Feel zu aktivieren geht ihr auf den Lubuntu-Start-Button unten links auf dem Bildschirm → Einstellungen (Preferences) → Erscheinungsbild anpassen (Customize Look and Feel) → als Beispiel

  • im Tab/Reiter Fenster (Widget) ein Theme, z.B. Windows 10 anklicken; Lubuntu Standard Fenster ist Lubuntu-default
  • im Tab/Reiter Symbol Thema (Icon Theme) Windows 10 anklicken; Lubuntu Standard Symbol ist Lubuntu
  • im Tab/Reiter Fensterrahmen (windows frame) Windows 10 anklicken; Lubuntu Standard Fensterrahmen ist Lubuntu-default

→ Fenster schliessen.

Um es rückgängig zu machen einfach ein anderes Theme oder Rahmen (Lubuntu-default) und Symbolthema (Lubuntu) anklicken - oder andere Layouts, die euch gefallen.

An manche Linux-Eigenheiten muss man sich erst gewöhnen. Wenn ihr ein Windows-Theme aktiviert, wird dadurch der PC natürlich kein Windows-PC. Es bleibt ein GNU/Linux/Lubuntu-PC, er sieht nur Windows-ähnlicher aus.

Manuals, Video-Tutorials

Manuals, Videotutorials, Offline-Wikis u.v.a. mehr liegen im Ordner /home/labdoo/Public/. Über das Icon "videos" auf dem Desktop geht es direkt zum Ordner mit den Videos-Tutorials. Ein Video kann in Firefox oder einem Player angeschaut werden (ggf. Ansicht +/- zoomen).

Warum wird kein Windows installiert?

Dafür gibt es viele Gründe. Die meisten IT-Spenden erreichen uns mit nicht mehr unterstützten oder keinen Windows-Lizenzen. Auch würden die oft schwachen CPUs unter Windows nur sehr langsam laufen, unter Linux dagegen sind sie schnell. Wir können so hunderte von lizenzfreien Lern-, Multimedia-, Office-Programmen usw. installieren, ohne in ein Lizenz- oder Kostenproblem zu laufen. Es gibt keine Virenprobleme unter Linux (trotzdem haben wir einen Virenschutz installiert). Ihr bekommt kostenose Software für blinde User. Es sind Millionen Bücher, Sprachkurse und Wikis auf dem Laptop vorinstalliert. Es gibt unter Linux ein ausgefeiltes Rechtesystem, das wir für das o.a. User-Konzept Lehrer, Schüler, Gast verwenden. Man kann den Rechner parallel in verschiedenen Sprachen nutzen und und und. Somit wäre das schlimmste, was man den Kindern antun könnte, den Rechner nach Erhalt an einer Schule zu löschen und alles auf Windows umzustellen! Damit wären alle Lernprogramme und Lerninhalte auf einen Schlag verloren! Und die o.a. Windows-Oberfläche macht es den Kindern leicht sich einzuarbeiten.

Codecs für Multimedia, Filme und DVD installieren

Auf dem Desktop finden Sie das Skript installscript-codecs.sh. Bitte führen Sie dieses Skript nur aus, wenn Sie sicher sind, dass die Gesetze und Vorschriften in Land des Computereinsatzes dies erlauben. Patent- und Urheberrechtsschutz funktionieren je nach Land anders. Bitte lassen Sie sich ggf. rechtlich beraten, wenn Sie sich nicht sicher sind, ob in ihrem Land rechtliche Beschränkung für Medien-Formate (Codecs) gelten.

Ohne Ausführung dieses Skriptes sind Sie aber nicht in der Lage, bestimmte Multimedia-Daten, Videos oder DVDs anzuschauen. Dieses Skript installiert zusätzliche Software und Codecs für Multimedia-Anwendungen. Bitte dieses Skript nur ausführen, wenn die rechtlichen Voraussetzungen dafür gegeben sind. Hierbei muss der Computer mit dem Internet verbunden sein. Alternativ können Sie auch kommerzielle Multimedia-Software kaufen, z.B. ONEPLAY DVD Player (https://wiki.ubuntuusers.de/ONEPLAY_DVD_Player/) oder LinDVD (https://wiki.ubuntuusers.de/LinDVD/).

Weitere Informationen zu diesem Thema gibt es auf https://wiki.ubuntuusers.de/Codecs/.

Programme für blinde oder sehbehinderte Anwender

Auf dem Desktop liegt ein Icon Magnifier (Lupe), anklicken öffnet eine Lupe, die mit der Maus bewegt werden kann. Im Panel erscheint auch ein Icon für die Lupe. Rechtsklick darauf öffnet zahlreiche Einstelloptionen.

Andere Programme für behinderte Anwender sind:

Anwendung Beschreibung Paketname Bildschirmfoto
Orca Bildschirm Vorlesetool, Screen reader, zum Ein- oder Ausschalten von Orca gleichzeitig die Tasten Alt + Super/Windows + o drücken. Zum Konfigurieren Terminal öffnen (als User labdoo, gleichzeitg die Tasten Ctl/Strg + Alt + t drücken), dann orca -s eintippen und (Enter). Orca
pico2wave Vorlesetool für Dateien, mehr auf https://wiki.ubuntuusers.de/Sprachausgabe/ ; zum Ein- oder Ausschalten von pico2wave gleichzeitig die Tasten Alt + Super/Windows + p drücken. Text markieren, dann die vorgenannten Tastenkombination drücken, Text wird vorgelesen. Markierter Text darf nicht zu lang sein, sonst bricht es mit einer Fehlermeldung ab. pico2wave

Weitere barrierefreien Programme und eine Speziallösung für Blinde auf einem USB-Stick ist hier beschrieben https://www.labdoo.org/de/content/programme-f%C3%BCr-behinderte-anwender....

Lautstärke einstellen

Im Panel gibt es es ein Icon zur Regelung der Lautstärke. Beim Anklicken öffnet sich ein kleines Fenster (Mute = stumm schalten; Regler für lauter / leiser). Es gibt aber viel mehr Einstellmöglichkeiten, die über ein weiteres Programm erreicht werden können:

Anwendung Beschreibung Paketname Bildschirmfoto
alsamixer Das Programm alsamixer ist ein Werkzeug, um auf alle Einstellmöglichkeiten zuzugreifen, die für die Soundkarte zur Verfügung stehen. Häufig sind lediglich Kanäle, auf die man mit den Mixern der X-Oberfläche keinen direkten Zugriff hat, deaktiviert oder heruntergeregelt. Mit Alsamixer kann man den problematischen Regler schnell finden und aktivieren. Terminal öffnen (gleichzeitig Ctl/Strg + Alt + t drücken), alsamixer eintippen und (Enter) drücken. Mit den Pfeiltasten ← → die einzelnen Lautsprecher, Mikrofone usw. ansteuern, mit den Pfeiltasten ↑ ↓ lauter / leiser stellen. alsamixer

Drucker einrichten, CUPS
Ein Drucker wird unter System Tools → Printers → + Add a printer hinzugefügt. Die meisten direkt am Computer oder im LAN angeschlossenen Drucker werden automatisch erkannt und konfiguriert. Weitere Tipps unter https://wiki.ubuntuusers.de/Drucker/.

Darüber hinaus gibt es bei hohen Anforderungen Cups (Common Unix Printing System), eine professionelles Drucklösung auf Linux-Systemen. Über CUPS lassen sich zahlreiche Drucker nutzen, Druckdienste verwalten und im Netzwerk freigeben. CUPS besitzt einen integrierten Webserver. Diesen kann man für das Einrichten und Verwalten der Drucker nutzen. In einem Webbrowser aufrufen: http://localhost:631. Nur der Benutzer labdoo ist hierzu berechtigt. Ist ein Drucker lokal an einem Computer angeschlossen, kann er für andere Computer im Netzwerk freigegeben werden.

Hilfe-Funktion F1
Durch Drücken der Taste F1 oder Hilfe im Menü blenden die meisten Programmen eine Anleitung für dieses Program ein.

Zurücksetzen des Users student
Der Schüler sollte sich als Gast (guest) or als User student anmelden, möglichst nie als User labdoo (reserviert für Lehrer, Betreuer usw.). Selbst dann kann es manchmal passieren, dass Menüs oder Icons vom Schüler aus Versehen gelöscht werden. Dies kann zwar alles wiederhergestellt werden, nur manchmal fehlt vor Ort das Know-How, wie man das geht. Daher liegt auf dem Desktop des User labdoo ein Skript restore_user_student.sh (Doppelklick startet das Skript, Ausführen im Terminal). Aber Vorsicht: Dieses Skript setzt alles(!) auf den Auslieferzustand zurück, d.h. es werden auch alle seitdem angelegten Dateien usw. gelöscht. Daher unbedingt vorher die student-Daten sichern! Manchmal ist es aber auch gerade sinnvoll, die Daten komplett zurück zu setzen, z.B. wenn man den Rechner an einen anderen Anwender weitergibt.

Viel Spaß beim Spielen und Lernen mit deinen Freunden!

Das Labdoo Team.


Continue reading to the next page:
Lernsoftware


Go back to read the previous page:
Überblick Lerninhalte FTP-Server